Elektroauto Reichweite Akku

Elektroautos: Neuer Reichweitenverlängerer

Elektroautos sind derzeit nicht sehr populär. Eines der größten Probleme der Fahrzeuge ist die geringe Reichweite, was die Alltagstauglichkeit beträchtlich einschränkt. Die Fahrzeughersteller und Zulieferer arbeiten fieberhaft daran, die Reichweite der Elektroautos zu erhöhen. Der Zulieferer KSPG hat nun einen Reichweitenverlängerer vorgestellt, der eine Lösung bringen könnte.

Elektroauto Reichweite Akku

Foto: © Tim Reckmann/pixelio.de

0,8-Liter-Zweizylinder mit 41 PS

Diese Lösung besteht in einem ruhigen und vibrationsarmen Zweizylinder-Motor, der die Reichweite des Testfahrzeuges, eines Fiat 500, um 430 Kilometer verlängert. Im reinen Elektrobetrieb betrug die Reichweite lediglich 65 Kilometer, da die Lithium-Ionen-Akkus schnell an ihre Grenzen stoßen. Der Zweizylinder-Motor ist nicht nur sehr laufruhig, sondern auch überaus kompakt, so dass er in die Reservemulde des Fiat verbaut werden konnte. Trotzdem ist der Antrieb mit dem Hubraum von 0,8 Litern und seiner Leistung von 41 PS recht leistungsstark. Den Kraftstoff enthält ein 21 Liter fassender Tank.

 

Serienfertigung in drei bis vier Jahren

Der Motor schaltet zu, bevor der Akku leer ist. Bremst der Fahrer und versorgt so den Akku durch Rekuperation mit neuem Strom, schaltet der Antrieb wieder ab. Der Reichweitenverlängerer ist allerdings noch in der Entwicklungsphase, eine Serienfertigung erwartet der Zulieferer KSPG in drei bis vier Jahren. Den wahrscheinlichen Kaufpreis schätzt das Unternehmen auf 2.000 Euro pro Modul. Das Prinzip von kleinen Ottomotoren als Reichweitenverlängerer ist zwar bekannt, dennoch setzen nur wenige Fahrzeughersteller diese Möglichkeit ein. Doch genau dies könnte eine Möglichkeit sein, dass die Autofahrer Vertrauen in die Elektrofahrzeuge gewinnen, so dass die Bundesregierung ihr Ziel, bis 2020 eine Million Elektroautos auf die Straßen Deutschlands zu bringen, doch noch erreicht.

Bewerten Sie den Artikel

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


8 − = sechs

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>