Audi Ersatzteile: vom Audi 80/100 bis heute

„Vorsprung durch Technik“ – dieser Audi-Slogan ist mittlerweile gute 40 Jahre alt und genauso bewährt wie die Automarke Audi selbst, deren zeitliche Wurzeln bis ins Ende des 19. und den Anfang des 20. Jahrhunderts reichen.

Autoteile und Audi Ersatzteile für ältere Modelle

Obwohl Audi schon seit Anfang des 20. Jahrhunderts Automobile produzierte und in den 60er und 70er Jahren gewinnbringend den Audi 100 und Audi 80 auf den Markt brachte, wurde die Marke erst in den 80er Jahren mit dem sportlichen Allradantrieb-Coupé Audi Quattro bekannt und erfuhr vor allen Dingen im Motorsport erfolgreiche Beachtung. Diese Entwicklung des Unternehmens kann heutzutage zu Schwierigkeiten führen hinsichtlich der Beschaffung bestimmter Autoteile für ehemalige Konzernmarken (wie NSU, Wanderer, DKW) sowie Audi Ersatzteile für ältere Modelle. Audi Autoteile, wie Stoßdämpfer, Zahnriemen und Kupplungg befinden sich alters- und nachfragebedingt meist nicht mehr in Originalproduktion. Das Internet bietet allerdings über verschiedene Foren, Auktionshäuser und Online-Portale einige Quellen für entsprechende Audi Ersatzteile.

Audi Ersatzteile für die Modelle der letzten 20 Jahre

Für die erfolgreichen Nachfolger des Audi 100 und Audi 80 der jeweils 4. Generation (C4 – Produktionseinstellung 1994 sowie B4 – Produktionseinstellung 1995) ist die Autoteile-Nachfrage derzeit noch hoch und die passenden Audi Ersatzteile für die Modelle A6 und A4 sind im freien Autoteilehandel erhältlich. Diese hohe Audi Ersatzteile Nachfrage resultiert insbesondere aus den verhältnismäßig langen Produktionszyklen der Erfolgsmodelle. Trotz der hochqualitativen Verarbeitung der Automobile führt die langjährige, regelmäßige Nutzung bestimmte Autoteile wie Auspuff, Radlager, Zylinderkopfdichtung, Endschalldämpfer und Lichtmaschine notwendigerweise zum Verschleiß. Für diesen hält die Audi AG und der freie Autoteile Handel sogar für die ersten Modelle des A4 und A6 nahezu die komplette Palette der Audi Ersatzteile bereit.

Auch für die Oberklasse in Form des Audi V8 (Markteinführung 1988) und seinem Nachfolger Audi A8 (Markeinführung 1994) sowie für die Kompaktklasse Audi A3 (Markteinführung 1996) und den sportlichen Audi TT (Markteinführung 1998) gestaltet sich die Verfügbarkeit der Audi Ersatzteile seitens der Audi AG äußerst positiv. Dies gilt auch für den Kleinwagen und VW Golf-Rivalen A2, dessen Karosserie komplett aus Aluminium gefertigt ist und der 2000 auf den Markt kam. Derzeit werden Audi Ersatzteile und Automobile auf drei Kontinenten gefertigt. In sechs Ländern werden mittlerweile neben den erwähnten Automobilen A2, A3, A4, A5, A6, A7, A8 und TT die Sportwagen S3, S4, S6 und R8 sowie die SUVs Q7, Q5 und Q3 produziert. Neben der Autoteile-Versorgung durch originale Audi Ersatzteile durch den Audi-Händler und -Fachwerkstatt vor Ort besteht derzeit im freien Autoteile-Handel auch ein sehr großes, nahezu lückenloses Angebot an sogenannten günstigeren Identteilen. Eine weitere lohnenswerte Quelle für Audi Ersatzteile stellen die angebotenen Autoteile von Autoverwertern dar.

Audi Ersatzteile: vom Audi 80/100 bis heute
Bewerten Sie den Artikel