Audi präsentiert innovative Scheinwerfer

Freie Sicht ist beim Autofahren das A und O. Besonders im Herbst ist es damit allerdings nicht weit her. Dauerndes Dämmerlicht und Nebel erschweren die Sicht. Zudem blenden nachts oft falsch eingestellte Scheinwerfer oder Leuchten von Fahrern, die ebenfalls versuchen, sich eine bessere Sicht auf die Straße zu verschaffen. Eine Neuheit von Audi könnte diese Sorgen allerdings zu Problemen der Vergangenheit werden lassen.

Schlechte Sicht, blendende Scheinwerfer – diese Zeit ist vorbei dank Audi Foto: © johnnyb/pixelio.de

 

Die Ingolstädter haben einen Matrix-LED-Scheinwerfer entwickelt, der auf jedes Lichtbedürfnis eingestellt werden kann. Somit kann jeder Winkel der Fahrbahn optimal ausgeleuchtet werden, ohne dass andere Verkehrsteilnehmer geblendet werden. Möglich wird dies durch 25 einzelne LED-Leuchten, die durch ein komplexes Rechenverfahren einzeln angesteuert werden können. Das Verfahren basiert auf Daten, die die Steuereinheit von der Wärmebild- und Digitalkamera erhält. Mit dieser Technik können knapp 966 Millionen verschiedene Lichteinstellungen umgesetzt werden.

Die Technik arbeitet sehr präzise. Die Kameras entdecken entgegenkommende Fahrzeuge, woraufhin die Lichteinstellungen dahingehend geändert werden, dass der andere Verkehrsteilnehmer im Lichtkegel ausgespart wird. Entdecken die Kameras Personen auf der Fahrbahn, beginnen die LED-Leuchten zu blinken, um die Person klar herauszuheben und sowohl diese als auch den Fahrer zu warnen. Bei Wildtieren springt dieser Mechanismus nicht an, um diese nicht zu erschrecken. Durch eine besondere Lichteinstellung werden diese dennoch besonders markiert.Die Technologie ist allerdings nicht ganz preiswert. Will der Fahrer diese neue Technik in vollem Umfang nutzen, muss ein Aufpreis von 7.500 Euro gezahlt werden.

Audi präsentiert innovative Scheinwerfer
Bewerten Sie den Artikel