Aufgeladen, der BMW 118i

Schon 1973 machte ein BMW mit vier Zylindern und 170 Turbo-PS auf sich aufmerksam, fast vier Jahrzehnte später, tritt der BMW 118i das Erbe an.

Die Rede ist vom legendären 2002 Turbo und nun fast 40 Jahre später, kommt das fast gleiche Konzept im aktuellen BMW 118i zum Einsatz, alledings längst nicht so auf Krawall gebürstet wie einst der 2002 Turbo. Heute geht es mehr um Effizienz, geringe Verbräuche und Umweltfreundlichkeit. Hier bildet der BMW 118i die Speerspitze in seiner Klasse und überzeugt mit einer Vielzahl an technischen Innovationen, welche den Verbauch niedrig halten sollen. Der 1,6l leistet zwangsbeatmet 170 PS und ist u.a. mit einem Start-Stopp-System, einer geregelten Lichtmaschine und diversen Fahrprogrammen ausgestattet. Mit den 170 PS geht der BMW 118i ganz ordentlich zur Sache, nach 7,7 Sekunden stehen 100 km/h auf dem Tacho, auch der Durchzug überzeugt und rund 230 km/h Höchsgeschwindigkeit können sich ebenso sehen lassen. Der Münchner Autobauer gibt dabei für den BMW 118i einen Verbrauch von rund sechs Litern auf 100 Kilometern an. In einigen Tests allerdings gönnte sich der Einser schon ein ordentlichen Schluck aus der Pulle und verbrauchte im Schnitt um die 9 neun Liter Super. Der aktuelle BMW 118i ist etwas größer als sein Vorgänger und bietet dadurch bessere Platzverhältnisse, besonders auf der Rückbank, das Kofferraumvoloumen ist mit 360 Litern auch ausreichend groß. Spaß macht der BMW 118i in jedem Fall, allein schon der spritzige Vierzylinder-Turbo, das BMW-Typische Handling und die exakte Lenkung versprechen viel Fahrfreude, ohne dabei ein schlechtes Gewissen haben zu müssen. Wenigstens 26.750 Euro werden für den Einser fällig.

Bewerten Sie den Artikel

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


− sieben = 1

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>