Austin Healey 3000 Mark III

Im Bereich der hochwertigen Roadster war Großbritannien lange Zeit der Vorreiter. Das bewies auch BMC mit dem Austin Healey 3000 Mark III, dem luxuriösesten Roadster der Marke. Der offene Sportler kam 1959 auf den Markt, doch die Geschichte des Austin Healey 3000 reicht weiter zurück.

Austin Healey 3000

Foto: © Thomas Max Müller/pixelio.de

 

Zeitloses Design

Bereits sieben Jahre vor der Markteinführung entstand der Roadster auf dem Reißbrett. Für das zeitlose Design, an dem nicht mehr viel verändert wurde und das typisch für die Roadster von der Insel ist, ist Gerry Coker verantwortlich. Einige Neuerungen gab es jedoch. So wurden die Steckscheiben durch feste Scheiben ersetzt, die per Handkurbel versenkt werden konnten. Zudem erhielt der Roadster ein Klappverdeck, das mit wenigen Hangriffen zurückgeklappt ist und das auf dem Heck gelagert wird. Zudem wurde er im Vergleich zu seinen Vorgängern etwas zahmer gemacht.Der Motor läuft kultivierter und dank der neuen Auspuffanlage ist auch das markante Röhren einem ruhigen Motorengeräusch gewichen.

Austin Heayley 3000 1

Foto: © Thomas Max Müller/pixelio.de

Holzfurniere im Innenraum

Doch davon sollte sich niemand täuschen lassen, unter der Haube befand sich immer noch ein kraftvoller Antrieb. Der 2,9-Liter-Sechszylinder leistete 150 PS, die Höchstgeschwindigkeit betrug 190 km/h. Als luxuriösester Roadster von BMC hatte der Austin Healey 3000 einiges zu bieten. Normalerweise waren die Innenräume der damaligen Sportwagen eher spartanisch, Schnickschnack fehlte, nacktes Blech dominierte. Nun blickt der Fahrer, dessen Rücken durch die Sitze und der Position des Lenkrades in eine aufrechte Haltung gezwungen wird, auf ein Armaturenbrett aus Holz. Der Austin Healey 3000 durchlebte drei Modellgenerationen. 1967, nach insgesamt knapp 43.000 hergestellten Einheiten wurde die Produktion des Roadsters eingestellt, ihm folgte der Triumpgh TR5.

Bewerten Sie den Artikel

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


− zwei = 1

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>