Autoversicherung – welche ist für Sie geeignet?

Thorben Wengert / Pixelio.de

Thorben Wengert / Pixelio.de

Ein Auto bedeutet für viele nicht nur Mobilität, sondern auch ein kleines Stück Freiheit und viel Fahrspaß. Die Anschaffungskosten für Fahrzeuge sind je nach Marke und Modell sehr unterschiedlich. Auch liegen die Kaufpreise für Gebrauchtwagen deutlich niedriger, als die für einen Neuwagen. Doch dies sind nicht die einzigen Kosten, die auf Sie zukommen, wenn Sie sich ein neues Auto kaufen. Neben Treibstoff-  und Werkstattkosten fallen Kosten für Steuer und Versicherung an.

 

Die richtige Versicherung finden

Ein Vergleich aller infrage kommenden Versicherungen ist in jedem Fall sinnvoll und auch notwendig, denn die Unterschiede, was Kosten anbelangt, sind unglaublich groß. Eine Kfz-Haftpflichtversicherung ist eine so genannte Pflichtversicherung, die man haben muss. Daneben stellt sich dann die Frage, ob für Sie ein Vollkasko, oder eher eine Teilkasko-Versicherung sinnvoll sein wäre. Bei Neuwagen und Marken die grundsätzlich preislich sehr hoch angesiedelt sind, lohnt sich eine Vollkasko-Versicherung auf jeden Fall, deckt diese schließlich Schäden aller Art ab, also auch die, die man selbst verursacht hat. Bei Gebrauchtwagen kann man sich dann die Frage stellen, ob eine Teilkasko-Versicherung nicht auch ausreichen würde.

 

Zusätzliche Optionen können sinnvoll sein

Einige Autoversicherungen bieten Zusatzoptionen, wie den Schutzbrief an. So kann die Mitgliedschaft bei Autoclubs vermieden werden, denn die Leistungen sind beinahe identisch, nur, dass bei der Versicherung die Kosten mit unter 10,00 Euro/Jahr deutlich niedriger angesiedelt sind. Bei Kaskoversicherungen lohnt sich die Selbstbeteiligung bis zu einer Höhe von ca. 300,00 Euro, da hierdurch die Kosten für die Versicherung selbst deutlich gesenkt werden können.

Autoversicherung – welche ist für Sie geeignet?
Bewerten Sie den Artikel