Bald auch mit fünf Türen, der neue Audi A1 Sportback

Der kleine Audi A1, welcher im Jahr 2010 auf den Markt gekommen ist, bekommt Zuwachs, denn es wird ihn nun auch mit fünf Türen geben. Er hört auf den Namen Audi A1 Sportback, soll funktionaler und komfortabler sein als der normale A1 und spricht zudem eine andere Zielgruppe an, denn auch Familien sollen sich mit dem Audi A1 Sportback anfreunden.

Von der Größe her gibt es zum normalen Audi A1 nur minimale Unterschiede. Der Audi A1 Sportback ist 6 Millimeter höher und breiter. Im Innenraum soll es sich trotzdem gut aushalten lassen, denn das Platzangebot soll für einen Kleinwagen recht üppig ausfallen. Gleiches gilt für den Kofferraum des Audi A1 Sportback, der mit 270 Litern Ladevoloumen genauso groß ist, wie beim Dreitürer. Der Innenraum ist zudem hochwertig verarbeitet, aber das hätte man von Audi ohnehin nicht anders erwartet. Motorenseitig gibt es nichts neues zu berichten, wie beim A1, stehen drei Benziner und drei Diesel zur Auswahl. Allesamt Vierzylinder, die Benziner bringen es auf 86, 122 und 185 PS und die Diesel auf 90, 105 und 143 PS. Geschaltet wird der Audi A1 Sportback serienmäßig manuell, oder für einige Modelle auch lieferbar, über ein Siebengang-Doppelkupplungsgetriebe. Eine weitere Motorenvariante ist auch schon in Planung und wird für beide A1-Versionen erhältlich sein. Ein neuer 1,4l TFSI mit 140 PS rückt noch nach und soll dem Audi A1 und Audi A1 Sportback das Sparen beibringen. Der neue Motor arbeitet mit einer Zylinderabschaltung und hält so den verbrauch niedrig. Je nach Fahrbereich werden zwei Zylinder vom Netz genommen und bei Bedarf wieder zugeschaltet. Der Verbrauch des Audi A1 und Audi A1 Sportback, soll sich so mit nur 4,7 Litern auf 100 km in Grenzen halten. Trotz des Sparvorteils, soll sich der 1.4 TFSI auch sportlich um die Ecke bewegen lassen. Audi gibt für den Sprint von null auf hundert nur 8,1 Sekunden an und erst bei 212 km/h macht der Ingolstädter dicht. Geplant ist der neue Audi A1 Sportback für Anfang nächstes Jahr zum Einstiegspreis von 16.950 Euro. Eine nettes Extra ist das in verschiedenen Farben erhältliche Dach, wo der Kunde die Wahl zwischen einer grauen, schwarzen oder silbernen Lackierung hat. Der neue Audi A1 Sportback hebt sich dadurch von den anderen ab und zusammen mit den extra für den Sportback entworfenen Felgen und S-Line Paket, mit anderen Seitenschwellern und modifizierten Schürzen, macht der Audi A1 Sportback, optisch eine Menge her.

Bewerten Sie den Artikel

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


5 + = sechs

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>