Bei der Kfz-Versicherung bares Geld sparen

Thorben Wengert / Pixelio.de

Thorben Wengert / Pixelio.de

Nicht selten kommt es vor, dass Fahrzeuge viel zu hoch versichert sind. Vor allem, wer lange Jahre dasselbe Auto fährt, denkt in der Regel nicht daran, jährlich nach besseren Versicherungsoptionen zu suchen und so Kosten senken zu können. Die alte Versicherung läuft und läuft, die Prämienerhöhungen werden zähneknirschend akzeptiert. Genau da liegt aber der sprichwörtliche Hund begraben. Ein Vergleich der Kfz-Versicherungen bringt etwas mehr Licht ins Dunkel und kann die Augen öffnen.

Stichtag: 30.11. und zwar jedes Jahr

Es lohnt sich, die verschiedenen Versicherungen gegeneinander antreten zu lassen, denn fast immer hat man die Chance, mehrere 100 Euro im Jahr zu sparen, in einigen Fällen sogar bis zu 600 Euro. Sofern Sie ein volles Versicherungsjahr bereits hinter sich haben, können Sie Ihre Kfz-Versicherung immer zum Ende des Versicherungsjahres ordnungsgemäß kündigen. Das ist der 30. November eines jeden Jahres. Problematisch wird es nur in dem Fall, wenn Sie das Versicherungsjahr zu diesem Zeitpunkt noch nicht vollendet haben.

 

Das Internet bietet gute Dienste für den Vergleich

Ist Ihre Kfz-Versicherung zu teuer, oder die Prämie wird (mal wieder) erhöht, dann sollten Sie sich dran machen, die verschiedenen Kfz-Versicherungen miteinander zu vergleichen. Im Internet finden Sie gute Portale, wo der Vergleich mit wenigen Klicks erledigt ist. Sie werden staunen, wie viel Sparpotenzial im Wechsel steckt. Ist die passende Versicherung ausgesucht, müssen Sie zunächst Ihre bestehende Versicherung zum Stichtag kündigen und Ihr Fahrzeug bei der neuen Versicherung anmelden. Dies sollte Hand in Hand gehen, damit Sie Ihren Versicherungsschutz nicht verlieren!

Bewerten Sie den Artikel