BMW 4er zukünftig als Cabrio und Coupé

BMW möchte in Zukunft sein Mittelklasse-Coupé eigenständiger als bisher unterbringen, sodass aus dem Dreier Coupé und Cabrio die neue Vierer-Reihe wurde. Das neue Vierer Coupé soll im Herbst starten, während das Cabrio erst Anfang des nächsten Jahres das Licht der Welt erblicken soll.
BMW 420i

Breiter und flacher

Genauso wie bei der 6er Reihe soll es allerdings auch bei dem Vierer eine Gran-Coupé Version mit vier Türen und veränderter Optik geben. Das Topmodell der Reihe wird künftig der 435i Coupé darstellen, wobei sich dieses durch ein deutlich eigenständigeres Design auszeichen soll. Im Einzelnen geht der Wagen etwas mehr in die Breite und bekommt dadurch gleichermaßen eine flachere Erscheinung.

Designmerkmale im Überblick

Dabei ändert sich alles in allem das Gesicht des Fahrzeugs mit seinen charakteristischen BMW-Merkmalen quasi gar nicht. Die Doppelniere ist ebenso vorhanden wie die Doppelrundscheinwerfer. Neu sind die LED-Scheinwerfer, die nunmehr auch in der Mittelklasse eingeführt werden. Neu sind auch die sogenannten Air Breather. Diese befinden sich hinter den vorderen Radläufen und sollen dafür sorgen, dass der Luftwiderstand im Bereich der Radkästen geringer ausfällt.

Veröffentlichung und Preise

Marktstart für die neue Vierer Reihe wird der 5. Oktober dieses Jahres sein. Im November soll es bereits einen weiteren Benziner, den 420i geben, sowie zwei Diesel. Die Preise beginnen beim soeben genannten Modell bei rund 36.000 Euro, womit sich eine Verteuerung gegenüber dem jetzigen 320i Coupé zeigt, das nunmehr ausläuft. Der Diesel kostet bereits knapp 40.000 Euro.

BMW 4er zukünftig als Cabrio und Coupé
Bewerten Sie den Artikel