BMW X5: Luxus im Geländekleid

Der BMW X5 wurde 1999 in Amerika als SAV von BMW vorgestellt. Der parallel zu SUV von BMW eingeführte Begriff wurde eigens für den eingeschränkt geländetauglichen X5 eingeführt und steht für „Sports Activity Vehicle“. Mittlerweile ist der seit zehn Jahren in Deutschland erhältliche BMW ein beliebter Gebrauchter mit entsprechend happigen Preisen.

Die Ausstattung des X5 lässt dagegen keine Wünsche offen. Gute Materialien und edle Anmutung verschaffen dem Innenraum eine ansprechende Atmosphäre. Bequeme Sitze und die hohe Sitzposition sorgen für guten Überblick und komfortables Fahren auf Langstrecken. Die Sicherheitsausstattung entspricht dem heutigen Stand der Technik, ABS und ESP sind serienmäßig. Mit einer Modellpflege 2003 wurde die Elektronik allerdings zuverlässiger und die Ausstattung wurde durch Kopf- und Seitenairbags ergänzt.

Der erste BMW-SUV ist entgegen seinem äußeren Auftritt nicht für die Fahrt durch Matsch und Geröll konzipiert. Einzelradaufhängung, Bodenfreiheit und fehlende Getriebeuntersetzung stehen dem Geländespaß im Fall des X5 im Weg. Dafür eignet er sich dank großer Anhängelast für den Transport mit Anhängern. Auf der Straße kann der BMW dank kräftigen Motoren und ausgewogenem Fahrwerk punkten. Auch der praktische Aspekt des SUV kommt nicht zu kurz. Mit großem Kofferraum und teilbarer Heckklappe lassen sich auch sperrige Güter transportieren.

2007 wurde die erste Generation des X5 durch die intern E70 genannte zweite Generation ersetzt. Die zweite Modellreihe wuchs in Länge und Breite, wurde mit dem neuen xDrive genannten Allradsystem ausgestattet und federt dank neu konzipiertem Fahrwerk besser. Preislich liegt die seit drei Jahren erhältliche Generation allerdings noch auf sehr hohem Niveau.

In beiden Generationen ist der X5 entweder mit Sechszylinder-Diesel oder als Benziner mit Reihensechszylinder oder V8 erhältlich. Besonders beliebt sind derweil die 3-Liter-Dieselmotoren mit 184, 218 oder 235 PS. Sie bieten einen guten Kompromiss aus Antriebsstärke und hinnehmbarem Spritverbrauch. Einen sanfteren Lauf bieten dagegen die Benziner, die den Geldbeutel mit hohem Verbrauch allerdings unnötig belasten. Zusätzlicher Kostenfaktor ist beim X5 neben dem hohen Preisniveau auf dem Gebrauchtwagenmarkt auch der teure Unterhalt.

In puncto Zuverlässigkeit ergibt sich beim Allrad-BMW ein gemischtes Bild. Während es mit Rost keinerlei Probleme gibt, leiden besonders Bremsen und Radaufhängungen an dem hohen Gewicht des fast fünf Meter langen Wagens. Ein X5 mit sparsamem 3-Liter-Diesel beginnt auf dem Gebrauchtwagenmarkt bei knapp 15000 Euro. Ein entsprechendes Exemplar der aktuellsten Baureihe mit Baujahr 2007 kostet dagegen happige 35000 Euro. Auch die durstigen Benziner variieren je nach Motorisierung und Baujahr stark im Preis. Einen BMW mit 3-Liter-Basisbenziner gibt es bereits ab 13000 Euro.

BMW X5: Luxus im Geländekleid
Bewerten Sie den Artikel