Cabrios – So pflegen Sie Ihr Verdeck richtig

Cabrio pflegen

Das herrliche Wetter lockt sie aus den Tiefen der Garagen. Dächer, Fehlanzeige. Die Rede ist vom Cabrio. Fahrspaß pur bei schönem Wetter und damit das auch so bleibt, verraten wir Ihnen, wie sie Ihr Verdeck richtig pflegen müssen, um lange das schöne Wetter auf vier Rädern genießen zu können. 

Wie aufwändig die Pflege ist, hängt zum einen davon ab, ob Sie ein Softtop oder Harttop haben und ob Reparaturen anfallen. Kleinere Reparaturen kann man durchaus auch selbst machen.

Hardtops

Die Pflege von Hardtops ist denkbar einfach. Außen (der harte Teil) wird genauso gepflegt und gereinigt, wie die restliche Karosserie des Autos. Im nächsten Schritt reinigt man die Gelenke des Dachgestänges und schmiert sie mit einem hochwertigen Schmiermittel ein. Der Verdeckkasten sollte ausgesaugt werden. Bei warmen Wetter empfiehlt es sich auch ihn ab und zu auszuwaschen und dann geöffnet trocknen zu lassen.

Softtops

Diese sind deutlich aufwändiger zu reinigen. Man fängt am besten mit einer Vorreinigung mit klarem, lauwarmen Wasser an. Man wäscht so den groben Staub und Schmutz ab. Im nächsten Schritt entfernt man die Insektenreste. Sie werden mit einer weichen Bürste vorsichtig in eine Richtung heraus gebürstet. Wasser mit Reiniger, wie Spülmittel oder Kernseife, sollten sorgfältig und sparsam verteilt werden, sodass keine Flecken entstehen. Schrauben und Halterungen kann man mit einem Lappen vom groben Schmutz befreien. Zu guter Letzt spült man alles mit klarem Wasser ab und lässt das Verdeck bei warmen Wetter im Schatten trocknen. Auf keinen Fall nass einklappen. Das Ergebnis wären Stockflecken und fiese Risse, die dauerhafte Schäden bedeuten. Wie auch bei dem Hardtop sollten Gelenke der Gestänge gereinigt und geschmiert werden und der Verdeckkasten ausgesaugt.

Bewerten Sie den Artikel