Kategorie-Archiv: Shows

Start für die Essener Motorshow

IMG_0971

Leute, das war wirklich ein fantastischer Start für die ESSEN MOTOR SHOW. In den ersten drei Tagen waren wir dabei und wir können bestätigen, was die Organisatoren heute haben verlauten lassen. Der Besucheransturm war enorm und lag bei 125.000. Nicht schlecht für die ersten drei Tage. Wir haben uns auch durch die Menge geschoben und ein paar echte Hingucker für Sie gefunden, die wir Ihnen in den nächsten Tagen vorstellen wollen.

Weiterlesen

Sonderschau „tuningXperience“ holt Modelle aus ganz Europa in die Messe Essen

Quelle: EMS

Quelle: EMS

Sie lässt Tuning-Herzen höher schlagen: die Sonderschau „tuningXperience“ auf der ESSEN MOTOR SHOW vom 30. November bis 8. Dezember. Die Bandbreite der ausgestellten Fahrzeuge reicht von leicht modifizierten „Daily Drivern“ über performanceorientierte Renn- und Driftboliden bis zu absoluten High-End-Showcars, die bis in die letzten Ecken veredelt wurden. Insgesamt warten über 100 einzigartige Gefährte auf die Besucher in Halle 1A der Messe Essen. Viele der präsentierten Autos zählen zu den bekanntesten Fahrzeugen der nationalen und internationalen Tuning-Szene.

Weiterlesen

ESSEN MOTOR SHOW präsentiert große Sonderschau zur DTM

Quelle: EMS

Quelle: EMS

Die EMS zeigt legendäre Siegerfahrzeuge aus den letzten 30 Jahren in einer multimedialen Ausstellung zur populärsten internationalen Tourenwagenserie. Motorsportfans haben ab sofort einen Grund mehr, die kommende Auflage der ESSEN MOTOR SHOW vom 30. November bis 8. Dezember in der Messe Essen zu besuchen: Deutschlands besucherstärkste jährliche Automobilmesse widmet der populärsten internationalen Tourenwagenserie DTM eine eigene Sonderschau.

Weiterlesen

ESSEN MOTOR SHOW veröffentlicht weitere Programm-Highlights 2013

Quelle: EMS

Quelle: EMS

Daumen drücken: Finale der Carrera Challenge Tour findet in Essen statt

Drift-Action in DMAX Motorsportarena mit Alex Gräff im Drift-Taxi

Der Name ist Programm: Die ESSEN MOTOR SHOW bietet ihren Besuchern neben zahlreichen Neuheiten und jeder Menge Fahrzeuge regelmäßig auch sportliches Entertainment. Die kommende Auflage vom 30. November bis 8. Dezember in der Messe Essen steht dabei auch im Zeichen des Daumendrückens, denn die ESSEN MOTOR SHOW bildet den Rahmen für das Finale der Carrera Challenge Tour 2013. In den kommenden Wochen kämpfen die Piloten der Miniatur-Boliden auf insgesamt 13 Stationen um den Einzug in die Endrunde des Slot-Racing-Wettbewerbs. Als Deutschlands besucherstärkste jährlich stattfindende Automobilmesse und weltweit wichtigster Treffpunkt für Liebhaber sportlicher Autos eignet sich die ESSEN MOTOR SHOW ideal als Austragungsort des Finales am 30. November.

Dank offizieller DTM-Lizenz treten die Teilnehmer der Carrera Challenge Tour mit den populärsten Fahrzeugen der internationalen Tourenwagenserie gegeneinander an: Zur Auswahl stehen der Audi A5 DTM, das AMG Mercedes C-Coupé DTM und der BMW M3 DTM. Das Besondere am Finale in Essen: Die Original-Boliden warten nur wenige Meter entfernt in Halle 3.0 der Messe Essen auf die Besucher. Mit dabei sind bekannte DTM-Fahrer, die auf der ESSEN MOTOR SHOW gemeinsam mit ihren Fans traditionell den Abschluss der beliebten Rennserie feiern.

Drift-Action in DMAX Motorsportarena mit Alex Gräff im Drift-Taxi

Ein weiterer Höhepunkt der ESSEN MOTOR SHOW 2013: das Finale des Gymkhana Drift Cup 2013. Der europaweit einmalige Drift-Wettbewerb fordert den Fahrern ein Höchstmaß an Fahrzeugkontrolle ab – und bringt das Publikum aufgrund der spektakulären Stunts zum Staunen. Schauplatz des Kräftemessens der europäischen Drift-Elite ist die DMAX Motorsportarena in Halle 7. Dort gehen in diesem Jahr zum ersten Mal auch die Fahrer der internationalen Drift-Serie „Drift Allstars“ an den Start.
Außerdem steht für die Besucher das Drift-Taxi bereit: Darin können Wagemutige unter anderem an der Seite von Alex Gräff über die Piste driften. Der Kurven-Künstler brachte es kürzlich bei einem Drift über 50 Meter auf ein Durchschnittstempo von 183,33 km/h und einen Driftwinkel von 63°.

ESSEN MOTOR SHOW – Veranstalter rechnet mit mehr als 300.000 Besuchern

Die ESSEN MOTOR SHOW ist Deutschlands besucherstärkste jährliche Automobilmesse. Kernbereiche der internationalen Leistungsshow sind Tuning, Motorsport, sportliche Serienfahrzeuge und Classic Cars. Zur 46. ESSEN MOTOR SHOW vom 30. November bis 8. Dezember 2013 werden wieder mehr als 300.000 Besucher in der Messe Essen erwartet. Neuigkeiten zu dieser Veranstaltung gibt es auch im Internet unter www.essen-motorshow.de oder bei Facebook unter www.facebook.de/essenmotorshow.

Motorsport-Gipfeltreffen: Über 200 Entscheider treffen sich am 29. November in der Messe Essen

by EMS

by EMS

Hochrangige Referenten sprechen zu Wirtschaftlichkeit im Motorsport und haben Interessantes mitzuteilen. Mit dabei unter anderem: Sauber-Teamchefin Monisha Kaltenborn, ADAC-Sportpräsident Hermann Tomczyk und Wolfgang Schattling von Mercedes-Benz und natürlich wir für Sie vor Ort, damit Sie nichts verpassen.

Weiterlesen

Speed Bike Show und Motorrad-Kuriositäten auf der EMS

Quelle: EMS

Quelle: EMS

Weitere Highlights auf zwei Rädern: US-Bike-Attraktionen von Rafik Kaissi

Schnell, schneller, Speed Bike Show: In Halle 4 der ESSEN MOTOR SHOW erwarten die Besucher außergewöhnliche Eigenkompositionen auf zwei Rädern. Skurril, spektakulär, superschnell – Amateure und Profis präsentieren unter anderem einzigartige Motorräder der Marken Honda und Suzuki.

Auch die Freunde kurioser Bikes kommen auf ihre Kosten: Georg Ehrschwendner zeigt ein Motorrad im ägyptischen „Pharaonen-Look“, inklusive goldenem Glänzen. Das absolut realistische Aussehen erreicht der Österreicher durch den Einsatz von mit Glasfaser verstärkten Kunststoffen.
Ein Hauch von Easy Rider umweht die ESSEN MOTOR SHOW dank mehrerer US-Bike-Attraktionen von Rafik Kaissi, einem der bekanntesten Motorrad-Designer. Der gebürtige Libanese und ehemalige Türsteher ist bekannt für ungewöhnliche Styles und bringt fünf verschiedene Modelle in die Messe Essen.

Essen Motor Show und VLN erweitern Partnerschaft

Europas populärste Breitensport-Rennserie freut sich über renommierten Sponsor

Die Essen Motor Show baut die Partnerschaft mit Europas erfolgreichster und beliebtester Breitensport-Rennserie aus. Wenn die rund 1.000 Teilnehmer 2013 die 37. Saison der Langstrecken-Meisterschaft Nürburgring (VLN) austragen, wird die Essen Motor Show zum ersten Mal mit Bandenwerbung, Spots im Strecken-TV sowie Aufklebern auf den Fahrzeugen bei den Rennen dabei sein. Im Gegenzug dazu wird die VLN auf der Essen Motor Show wie in den Vorjahren wieder mit einem großen Stand in Halle 6.0 vertreten sein.

Weiterlesen

Zweiter Theo Award für die Essen Motor Show

Quelle Theo Award

Quelle Theo Award

Veranstaltung der Messe Essen auch 2013 als bestes Tuning-Event ausgezeichnet

Die Essen Motor Show hat erneut den Theo Award erhalten: Zum zweiten Mal in Folge wurde die Veranstaltung der Messe Essen als bestes Tuning-Event geehrt. Die Auszeichnung, die nach der Essener Tuning-Legende Theo Decker benannt ist, wurde am 10. Mai 2013 auf der Tuning World Bodensee überreicht.

Weiterlesen

ESSEN MOTOR SHOW holt Vorreiter des Automobil-Designs ins Ruhrgebiet

Quelle: EMS

Quelle: EMS

Sonderschau Design zeigt rund 20 Unikate – von Kuriosem bis zu Trendsettern

Mercedes Ener-G-Force, Giugiaro Parcour und Bertone Nuccio unter den Highlights

Zwischen wegweisend und abgefahren: 2013 präsentiert die ESSEN MOTOR SHOW in der Sonderschau „Automobil-Design“ rund 20 attraktive Einzelstücke der bekanntesten Automobil-Designer und Hersteller der Welt. Die Concept Cars, Studien und Prototypen zeigen die Vielfalt des technisch Möglichen und punkten durch ihr ausgefallenes Design. Seit Gründung ergänzt die ESSEN MOTOR SHOW ihre Kernbereiche durch ausgefallene Styling-Studien, von denen einige den Sprung zum Trendsetter schafften. Auch die Unikate, die nicht in Serie gehen, erfreuen sich großer Beliebtheit, ob futuristische Boliden im Mad-Max-Look oder puristische Sportwagen für PS-Jünger.
Auf keiner anderen Messe in Deutschland finden Liebhaber so viele und abwechslungsreiche Design-Kreationen wie auf der ESSEN MOTOR SHOW, und auch weltweit belegt die Automobilmesse aus Essen hier einen Spitzenplatz. Wie Umfragen unter den Besuchern zeigen, zählt die Sonderschau zu den Haupt-Attraktionen der Messe. 2013 sind in Halle 3 unter anderem Mercedes, Giugiaro, Bertone und Sbarro mit einmaligen Stücken vertreten.
Mercedes Ener-G-Force – Offroad für die Zukunft
Die Design-Studie Mercedes Ener-G-Force ist eine Vision: Könnte so der Nachfolger des seit 1979 gebauten G-Modells aussehen? Markante Kennzeichen sind unter anderem die bullige Front samt einer breiten Lufthutze in der Motorhaube, eine hohe Dachlinie mit kleinen Seitenfenstern und ein Heck mit einer Ausbuchtung an der Hecktür. Der Antrieb erfolgt durch vier Radnabenmotoren rein elektrisch. Dabei wird die Energie von der bordeigenen Brennstoffzelle geliefert. Der Ener-G-Force nimmt recyceltes Wasser in Tanks auf dem Dach auf und leitet es an den „Hydro-Tech Converter“ weiter. Der wandelt es in Wasserstoff für den Betrieb der Brennstoffzellen um. Die Batteriespeicher für die gewonnene elektrische Energie befinden sich gut zugänglich in den Seitenschwellern. Das Auto hat eine Reichweite von 800 Kilometern.
Giugiaro Parcour – Zwei Versionen: Coupé und Roadster
Die italienische Designschmiede Giugiaro (seit 2010 zu Volkswagen gehörend) präsentiert mit dem Parcour den Prototyp eines sportlichen Freizeitautos als Crossover auf SUV-Basis. Zwei Versionen wurden aufgebaut: Coupé und Roadster. Angetrieben werden sie von einem Lamborghini-Motor mit zehn Zylindern und 5,2 Liter Hubraum, der hinter den beiden Passagier-Sitzen eingebaut ist. Die Motorabdeckung ist aus Glas, so dass das Aggregat gut zu sehen ist. Die Leistung des Aggregats beträgt 550 PS, als Höchstgeschwindigkeit sollen 320 km/h möglich sein. Das Auto ist 4,35 m lang, 2,08 m breit und „normalerweise“ 1,34 m hoch. Die Bodenfreiheit lässt sich allerdings aus dem Cockpit per Hydraulik von 21 cm auf 33 cm verändern.
Bertone Nuccio: Jubiläums-Studie
Giuseppe „Nuccio“ Bertone, der 1997 im Alter von 83 Jahren starb, gehört zu den berühmtesten Automobil-Designern aller Zeiten. Er hatte die Leitung der von seinem Vater Giovanni 1912 gegründeten Firma Carozzeria Bertone nach dem zweiten Weltkrieg übernommen und zu Weltruhm geführt. Zum 100. Geburtstag wurde die Studie Nuccio präsentiert, ein flacher Sportwagen mit Mittelmotor, der aus 4,3 Liter Hubraum 480 PS leistet. Das Auto ist 4,80 m lang, 1,95 m breit und nur 1,22 m hoch. Besonders auffallend sind die Keilform der Karosserie, das transparente Dach aus Kunststoff sowie die Lichtleisten vorn und hinten, die sich über die gesamte Breite hinziehen. Sind sie nicht eingeschaltet, wirken sie wie Chromleisten. Im Innenraum geht es „einfach“ zu: Der Fahrer hat Analog-Instrumente im Blickfeld und nur wenige Schalter zu bedienen.