Kategorie-Archiv: Wie wechsel ich…

Autoteile Preisvergleich im Internet

Im Internet erwischt man schnell die falschen oder billige Ersatzteile, nicht so beim Autoteile Preisvergleich daparto der mit einem neuen Werbespot im TV zu sehen ist

Der Autoteile Preisvergleich daparto ist im Internet schon seit Jahren die Anlaufstelle für alle Bastler und Schrauber, welche sich ihre Autoteile gerne selbst besorgen. Der Markplatz hat rund 10 Millionen Ersatzteile in seiner Datenbank und eine Vielzahl an Shops und Angeboten. Durch eine einfache Fahrzeugsuche hat man schnell das richtige Auto gefunden und kann die passenden Autoteile suchen und die Angebote, sowie die Preise vergleichen. Ebenso hat man auf der Plattform die Möglichkeit, die Autoteile direkt auf der Seite oder in den Shops zu kaufen. Seit kurzem ist daparto mit einem informativen Werbespot im TV auf den Sendern DMAX und Sport Eins zu sehen, wo besonders deutlich darauf hingewiesen wird, wie groß die Gefahr ist im Internet gefälschte oder qualitativ minderwertige Autoteile zu erwischen. Immerwieder kaufen Autobesitzer ihre Ersatzteile zweimal, weil sie sich beim ersten Kauf entweder verkaufen oder einfach ein billiges oder gefälschtes Teil bekommen, welches den Anforderungen nicht gewachsen ist. Durch den Autoteile Preisvergleich daparto kann man diese Gefahr einfach umgehen, denn hier werden nur Autoteile in Erstausrüsterqualität, Markenteile und Originalteile angeboten. Bei einigen Shops haben Sparfüchse sogar die Möglichkeit, geprüfte und gebrauchte Ersatzteile wie z.B. ein Automatikgetriebe oder einen Austauschmotor günstig zu ergattern.

 

Sommerreifenwechsel

Juhu, die Sonne ist da und mit den warmen Temperaturen, haben die Winterschlappen so langsam ausgedient. Grundsätzlich gilt, ist es längerfristig über sieben Grad plus, empfiehlt es sich, auf Sommerreifen zu wechseln. Klar, ist es nicht verboten auch bei warmen Wetter mit Winterreifen unterwegs zu sein, allerdings hat der Winterreifen eine weiche Mischung, die bei hohen Temperaturen dazu führen kann, dass sich der Reifen schneller abnutzt. Auch das Fahrverhalten und der Bremsweg, ändern sich auf trockener und auf nasser Fahrbahn. Hinzu kommt noch das Winterreifen einen höheren Rollwiderstand haben als Sommerreifen und so auch der Benzinverbrauch steigt. Nun ist es also Zeit die Sommerreifen zu montieren. Am besten in die Werkstatt zum wechseln und die Winterreifen einlagern lassen. Wer selbst wechseln will, kein Thema. Wagenheber und Radkreuz sollten mindestens vorhanden sein und ein wenig Geschick. Weiterlesen

Scheibentausch, ein Sache für sich

Tatort Autobahn, wieder einmal hat sich ein Kamikazesteinchen in selbstmörderischer Absicht auf eine Scheibe gestürtzt. Ende vom Lied, Scheibe kaputt. Was tun? Im Extremfall hilft nur noch der Scheibentausch. Kleinere Stellen hingegen können repariert werden, solange sie sich außerhalb des Fahrersichtbereiches befinden. Bei Rissen in der Frontscheibe, oder großen Beschädigungen, geht aber kein Weg mehr am Autoglaser vorbei. Ein Scheibentausch ist bei den meisten Fahrzeugen eine Sache für sich, die Scheiben sind geklebt und der Scheibentausch, mit einer Menge Aufwand und Arbeit verbunden. Weiterlesen

Gar nicht so schwer, Bluetoothradio einbauen

Klingelingeling! Telefon! Aber bitte nicht während der Fahrt, kostet unnötig Geld und einen Punkt gibt’s auch noch oben drauf. Muss nicht sein, für viele kommt anstatt einer Freisprechanlage, ein Bluetoothradio in Frage, um auch während der Fahrt telefonieren zu können. Also ab zum Elektronikfachmarkt, Bluetoothradio eintüten und nun stellt sich die Frage, ob man es selber einbauen kann. Wer nicht gerade zwei linke Hände hat, kann den Einbau eines Bluetoothradio auch selber machen. Am einfachsten ist der Tausch nachgerüstetes, gegen nachgerüstetes Radio, da hier oft schon sogenannte ISO-Stecker verbaut sind. In dem Fall kann das Bluetoothradio einfach angestöpselt werden, lediglich das Mikrofon muss dann nur noch verbaut werden, am besten wird das Kabel vom Mikrofon durch die Unterverkleidung und entlang der A-Säule verlegt. Das Mikrofon kann dann problemlos z.B. an der Sonnenblende befestigt werden. Anders sieht der Einbau vom Bluetoothradio aus, wenn es gegen ein Werksradio ersetzt wird. Natürlich wollen Autohersteller ihre eigenen Radios verbauen, deshalb erschweren spezielle Stecker oder Doppelschächte den Einbau eines Nachrüstgerätes. Macht in dem Fall aber nix, denn hier kann eine Blende und eben der ISO-Stecker Abhilfe schaffen, der Adapter wird dann einfach zwischen den Werksanschluss und dem Anschluss vom Bluetoothradio gelegt. Am besten verlötetet man die Kabel, um eine sichere und stabile Verbindung zu haben. Bei einigen Geräten, kann man die Kabel aber auch aus den Buchsen des alten Steckers heraushebeln und an dem neuen Stecker für das Bluetoothradio befestigen. Das ist auch nicht schwer und die Kabel z.B. für Strom (schwarz, rot), oder die Lautsprecher (braun), können dabei nicht verwechselt werden, denn die Kabelbuchsen sind unterschiedlich groß und geformt. Ein Bluetoothradio einzubauen ist also gar nicht so schwer und zur Not hilft immer ein Blick in die Einbauanleitung. 🙂