Cool bleiben: Panne auf der Autobahn

 

Ach du liebe Güte, da denkt man sich nix böses auf der Fahrt in die Sonne und dann das: Peng, Zisch! Aus die Maus, Auto hat keine Lust mehr, quittiert den Dienst und wie sollte es auch anders sein, natürlich mitten auf der Autobahn. Jetzt bloß keine Panik und einen kühlen Kopf behalten. Das wichtigste bei einer Panne auf der Autobahn ist es nicht die Nerven zu verlieren, also: Warnblinkanlage an und erstmal alle raus aus dem Auto, Warnweste schnappen und ab hinter die Leitplanke. Als nächstes muss das Warndreieck aufgestellt werden. 200m bei einer Panne auf der Autobahn und 100m bei einer Panne auf der Landstraße, wichtig dabei ist es, dicht an der Leitplanke entlang zu laufen und das Warndreieck aufgeklappt vor sich zu halten und immer ein Auge auf die Autos zu werfen, die einem so entgegen kommen. Handelt es sich bei dem unfreiwilligen Stop nun um eine Panne, kann man natürlich Hilfe rufen. Damit man auch gefunden wird, ist eine genaue Beschreibung vom Ort der Panne unumgänglich, dass ist mitten in der Pampa aber manchmal gar nicht so einfach. Hier helfen die blauen Kilometerschilder, die Leitpfosten am Straßenrand oder das Schildchen an der Notrufsäule. Im Sommer, während der Reisezeit, kommt es oft zu Kilometerlangen Staus, die Sonne brutzelt das Auto gar und quält dabei Mensch und Maschine. Nicht selten wird dem Motor unter der Haube dann einfach zu warm und er fängt an zu kochen. Damit es erst gar nicht zur Panne oder gar noch dicker kommt, Motor aus und abkühlen lassen. Danach auf jeden Fall runter von der Autobahn. Damit der Motor nicht gleich wieder anfängt vor sich hin zu köcheln, stellt man das Gebläse und die Heizung auf volle Pulle, damit das Wasser im Motor zusätzlich gekühlt wird. Sorgt ein zerfetzter Reifen für eine Panne, empfiehlt es sich langsam auf dem Standstreifen, bis zur nächsten Ausfahrt zu kullern. Der Reifenwechsel ist außerhalb der Autobahn, nämlich viel gesünder! Damit die Handgriffe bei einer Panne sitzen und nicht zu viel Zeit verplempert wird, kann man z.B. die Telefonnummer der Versicherung oder dem Autoclub im Handy speichern, so ist sie bei einer Panne immer sofort am Start.

 

Bewerten Sie den Artikel

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


4 − eins =

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>