Das Auto nach dem Urlaub wieder fit machen

Auto nach dem Urlaub fit machen

Die schönste Zeit im Jahr ist vorbei und der Urlaub hat Spuren hinterlassen. Nicht nur bei den erholten Urlaubern, sondern auch beim Auto. Wie bekommt man sein Auto wieder fit und vor allem, was genau muss gemacht werden? Wir verraten es ihnen hier.

 

  1. Der Kofferraum. Er wird wohl am meisten strapaziert. Fair genug, dass man sich ihm als Erstes widmet. Entladen Sie ihn komplett. Aussaugen, und bevor alles Mögliche wieder rein gestopft wird, sollte man überlegen, was man tatsächlich benötigt. Der Grund dafür: Jedes bisschen Gepäck ist unnötiger Ballast, der den Spritverbrauch erhöht.
  2. Nach dem Kofferraum kommen Dachboxen und Fahrradträger dran. Da auch sie die Aerodynamik stören, sorgen Sie für erhöhten Luftwiderstand, der den Spritverbrauch erhöht. Voll spielt das weniger eine Rolle, aber leer ist das nur unnötig. Wenn Sie also in naher Zukunft keine Dinge transportieren wollen, dann sollten sie diese abmontieren und trocken, sowie sauber verstauen.
  3. Überprüfen Sie die Flüssigkeiten. Neben Wischwasser und Öl wird auf längeren Strecken vor allem bei älteren Autos auch Kühlwasser verbraucht. Bevor man also wieder in den Alltag startet, sollte man die Stände überprüfen und gegebenenfalls nachfüllen.
  4. Vergessen Sie das Licht nicht. Wer sein Auto voll belädt, der muss die Leuchtweitenregulierung manuell einstellen. Nach dem Urlaub vergisst man häufig, dies rückgängig zu machen und das Licht bleibt zu niedrig gestellt.
  5. Zu guter Letzt der Reifendruck. Er sollte vor der Reise wegen der erhöhten Ladung erhöht werden und nach der Reise selbstverständlich wieder gesenkt. Die Werte erfährt man vom Hersteller.

Es sind nur wenige Handgriffe, aber wer sie vergisst, kann unangenehm nach dem Urlaub von seinem Auto überraschst werden.

Bewerten Sie den Artikel