Das M am Heck und fast so wie eh und je, der neue BMW M135i auf dem Genfer Autosalon

Sechs Zylinder in Reihe, Heckantrieb und ein bisschen Understatement, ein M fast wie früher, der neue BMW M135i mit Doppelturbo-Zwangsbeatmung und 326 PS

Trotzdem auch bei BMW die altbekannten Sechsender so langsam aber sicher das Feld räumen müssen und durch diverse sparsame Turbovierzylinder ersetzt werden, gibt es für die eingefleischten Fans der Marke immer noch Hoffnung. Im Herbst nämlich erscheint der neue BMW M135i auf dem Markt und wird schon mal die Tage auf dem Autosalon in Genf der Öffentlichkeit vorgestellt. Der Zweitürer wird von einem 326 PS starken Reihensechszylinder mit Doppelturboaufladung und 450 Newtonmetern Drehmoment angetrieben. Viel Abstand zum BMW 1er M-Coupé gibt es nun nicht mehr und auch was die Fahrleistungen angeht nehmen sich beide Modell nicht mehr all zu viel. Den Sprint von null auf hundert schafft der neue BMW M135i in gut fünf Sekunden und bei 250 km/h Topspeed wird elektronisch abgeriegelt. Optisch gibt sich das Topmodell eher ein wenig zurückhaltend und trägt nicht zu dick auf, große Front- und Heckschürzen, breitere Radkästen und 18 Zoll große Felgen enttarnen den neuen BMW M135i. Rund 48.000 Euro wird die neue Sportwagen der M-GmbH kosten.

Das M am Heck und fast so wie eh und je, der neue BMW M135i auf dem Genfer Autosalon
Bewerten Sie den Artikel