Das Opel Kadett E Cabrio – Schwachstellen – Kaufberatung uvm.

Nach dem Kadett C Aero hatte Opel für lange Zeit kein eigenes Cabrio mehr im Angebot. Vom Kadett D gab es Umbauten, aber erst der Kadett E wurde offiziell auch wieder als Cabriolet angeboten. 1986 war es so weit, das Cabrio wurde in Italien bei Bertone entwickelt und mit diversen Motoren ausgestattet. Der 1,6 Liter Motor war eher etwas für die Sparfüchse, aber es gab auch einen 2,0 Liter mit 115 PS (GSI) und dieses Kadett E Cabrio hatte auch den beliebten Digitaltacho (auch Mäusekino genannt). Die Edition Modelle hatten ABS, Nebelscheinwerfer und Sportsitze serienmäßig an Board, d.h. wer sich heute so ein Cabrio zulegen möchte, sollte am besten nach einem Kadett E der letzten drei Baujahre suchen. Doch die sind inzwischen selten geworden, oft verbastelt und verschlimmbessert.

An dem Rostschutz hatte Opel erst 1990 gedacht, davor rostete das Cabrio besonders gern an den Radläufen, an tragenden Teilen, Kotflügel, Türkanten unten, Querlenker, Auspuffanlage, Endschalldämpfer, Tankhalterung, Halteblech Batterie, Fensterrahmen usw.

Die Motoren und die Technik sind in Ordnung und für die Langlebigkeit bekannt. Bei den Ersatzteilen kann man sich gerade bei Cabrio spezifischen Teilen schon mal einen Wolf suchen, die Verschleißteile kann man immer noch günstig im Zubehör erstehen. Das liegt natürlich an der Motorenpolitik von Opel, denn die Motoren wurden oft mit den gleichen Teilen ausgestattet.

Die Benzin-Motoren sind wie gesagt gut , natürlich gibt es auch hier Öl-Verlust / Undichtigkeiten. Das Getriebe weißt vor allem bei hohen Laufleistungen Verschleißerscheinungen auf, ansonsten ist die Technik wirklich eher unauffällig.

Mit einem Kadett E kann man leicht Steuern sparen, denn für rund 200 Euro kann man die kleinen Motoren auf D3 umrüsten, und selbst der C20NE, also der 2,0L mit 115 PS ist auf die Abgasnorm Euro 2 umrüstbar. Den E10 Kraftstoff der ja nun gerade in aller Munde ist kann man im Kadett E tanken.

1993 lief das Modell aus und wurde durch den Astra abgelöst.

Bewerten Sie den Artikel

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


sechs × = 6

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>