Der Alfa Giulietta TCT

Neues Sechsgang-Doppelkupplungsgetriebe sorgt für mehr Fahrspaß, Spritersparnis und schont die Umwelt

Alfa Giulietta TCT

Das besondere an Fiats Eigenentwicklung TCT (steht für Twin Clutch Technology) ist eine Trockenkupplung, die eigentlich aus zwei Kupplungen besteht. Wenn bei Erreichen einer bestimmten Drehzahl ein Gangwechsel ansteht, dann öffnet sich die eine Kupplung binnen weniger Hundertstelsekunden, während sich die andere Kupplung zeitgleich schließt. Das System kann bei eingelegtem Gang auf dessen anderer Kupplung bereits die nächste Stufe vorwählen. Auf diese Weise gibt es beim Schalten mit dem Doppelkupplungsgetriebe praktisch keine spürbare Zugkraftunterbrechung mehr. Eigentlich ist das nichts neues, denn diese Technik wurde bereits im Rennsport in den achtziger Jahren, damals von Porsche, verwendet. Das neue Sechsgang-Doppelkupplungsgetriebe verträgt Drehmomente bis zu 350 Newtonmetern und kann auch mit einem Start-Stopp-System kombiniert werden. Eine Kombination mit leistungsstarken Motoren verspricht also Fahrspaß pur, bei niedrigerem Verbrauch und geringeren Schadstoffemissionswerten und genau das wird im Alfa Giulietta TCT nun Wirklichkeit. Sowohl der 2,0-Liter-Turbodiesel JTDM, als auch der 1,4-Liter-TB-MultiAir-Benziner, beide mit einer Nennleistung von 125 kW (170 PS), werden mit dem TCT-Getriebe und einer Start-Stopp-Automatik serienmäßig ausgerüstet. Wer es sportlicher mag, der kann neben dem  Fahren mit der Sechsgangautomatik natürlich auch über Schaltwippen manuell schalten. Beide Motoren entwickeln ein maximales Drehmoment von 320 Newtonmetern bei 1500 Umdrehungen pro Minute im NormalDrive, bzw. von 350 Newtonmetern bei 1750 Umdrehungen pro Minute im DynamicDrive. Damit beschleunigt der Alfa Giulietta TCT mit 2,0-Liter-Turbodiesel in 7,9  Sekunden von 0 auf 100 km/h (die Version mit 1,4-Liter-TB-MultiAir-Benziner in 7,7 Sekunden) und erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von 218 km/h. Während sich der Turbodiesel im EU-Mix mit 4,5 Litern Diesel auf 100 Kilometer begnügt und mit einem CO2-Schadstoffemissionswert von 119 g/km gelistet ist, verbraucht der Benziner 5,2 Liter auf 100 Kilometer im EU-Drittelmix und weist einen CO2-Emissionswert von 121 g/km auf. Der Alfa Giulietta TCT mit dem 1,4-Liter-TB-MultiAir-Benzinmotor ist neu ab 26 000.- Euro erhältlich, in der Version mit 2,0-Liter-Turbodiesel kostet der Alfa Giulietta TCT dann ab 2 900.-Euro in der Grundausstattung mehr.

Der Alfa Giulietta TCT
Bewerten Sie den Artikel