Der Frühling bringt es an den Tag

Fahrt durch Waschstraße

Gründliches Reinigen gehört dazu © Petra Bork / pixelio.de

Nicht nur der Mensch leidet unter dem Winter, sondern auch das Auto. Gerade in der kalten und dunklen Jahreszeit kann es so schnell zu einer Art Pflegenotstand beim Auto kommen. Dem sollte man aber spätestens im Frühjahr nachkommen, denn die Pflege dient nicht nur der Optik, sondern auch der Sicherheit des Wagens. Gerade wenn die Temperaturen wieder ansteigen, sollte man als Autofahrer wieder seinem mobilen Untersatz mehr Aufmerksamkeit widmen.

Ab in die Waschstraße

Dass Salz und Dreck aggressiv sind und nicht nur dem Lack schaden, ist sicherlich jedem bekannt. Aus diesem Grund sollte möglichst bald ein Besuch in der Waschstraße eingeplant werden. Der Schmutz muss gründlich entfernt werden. Dies geht aber in der Regel nicht ohne eine gründliche Vorbehandlung. Dazu behandeln Sie Ihren Wagen vor der Fahrt in die Waschanlage mit einem Hochdruckreiniger, denn der sonst anhaftende Schmutz wirkt wie ein Schmirgelpapier auf den Lack, wenn die Bürsten über das Auto kreisen. Als Fahrer sollte man auch nicht beim Waschprogramm sparen und immer nur das billigste nehmen. Ideal sind hier die Programme mit einer Unterbodenwäsche und einer anschließenden Versiegelung des Lackes. Sobald der Wagen die Anlage durchlaufen hat, sollte man sich mit einem Eimer und einem Tuch bewaffnen und Türeinfassungen und dergleichen gründlich reinigen. Dabei kann man gleich den Lack des Wagens auf Schäden untersuchen.

Auch Innen gründlich reinigen

Natürlich sollte das Kfz auch innen gründlich gereinigt werden. Zum einen fühlt man sich in einem sauberen Auto wohler und zum anderen dient es wiederum dem Schutz des Wagens. Als Erstes sollte man den Wagen komplett entrümpeln, denn es sammelt sich doch das eine oder andere an Müll im Wageninneren an. Alle glatten Flächen reinigt man dann am Besten feucht mit einem Mikrofasertuch. Den Boden und die Polster saugt man mit einem Staubsauger gründlich ab. Hat sich im Wageninneren in den Wintermonaten Feuchtigkeit durch nasse Schuhe und dergleichen gesammelt, dann legt man den Wagen am besten mit Zeitungspapier aus und lässt ihn wenn möglich über Nacht mit offenen Scheiben in einer Garage stehen. Hat man keine eigene Garage, dann hilft eventuell ein Nachbar oder Bekannter aus. Wenn man den Wagen vor dem Lüften nochmals richtig aufheizt, dann wird das Lüften effektiver.

Ballast aus Kofferraum entfernen

Im Rahmen der Frühjahrspflege für den Wagen kann auch gleich alles Mögliche an Ballast entfernt werden. Gemeint sind hiermit Schneeketten, Notfallschaufeln, warme Decken und alles was man im Sommer nicht wirklich benötigt. Schließlich wird durch unnötigen Ballast der Spritverbrauch in die Höhe getrieben. Als Faustregel kann man hier sagen, dass 100 Kilogramm Gewicht den Spritverbrauch um durchschnittlich einen halben Liter erhöhen. Auch Dachboxen, die nicht benötigt werden, sollte man demontieren, denn ab einer Geschwindigkeit von 50 – 60 km/h merkt man deutlich einen Spritmehrverbrauch.

Kleinigkeiten überprüfen

Es sollte natürlich auch selbstverständlich sein, dass die Beleuchtung und die Batterie überprüft werden. Ist zum Beispiel der Lüftungsfilter verstopft, dann sollte dieser ausgetauscht werden. Im Rahmen der ganzen Säuberungsaktion sollte man letztendlich auch nicht vergessen, die Scheiben von Innen gründlich zu reinigen, denn durch Heizungsluft und eventuell Zigarettenqualm hat sich ein Film auf der Scheibe gebildet, der spätestens bei den ersten Sonnenstrahlen zur Gefahr wird.

Bewerten Sie den Artikel

Ein Gedanke zu „Der Frühling bringt es an den Tag

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


9 × neun =

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>