Der Mitsubishi Colt CC / CZC – das Klappdach Cabrio auf Smart ForFour Basis …

Der neue Colt kam 2004, er baute auf der gleichen Basis wie der Smart ForFour auf und beide Fahrzeuge wurden auch in Holland bei der Fa. NedCar gebaut. 2005 stellten die Japaner das Showcar vom Cabrio auf dem Genfer Autosalon vor, Ende des Jahres 2005 dann auf der IAA die Präsentation vom offenen Misubishi Colt der sich zwischen dem Peugeot 206 CC und dem Nissan Micra Cabrio positionieren sollte. Ähnlich wie bei den anderen offenen Kleinstfahrzeugen bekam auch der Mitsubishi Colt CC ein Klappdach aus stabilen Blech, auf ein Stoffdach wurde hier verzichtet um eine höchstmögliche Nutzung des Colts zu gewährleisten. Das zweiteilige Klappdach kam übrigens von der deutschen Firma Oasys, die zu der Firma Webasto gehört.

Das Cabrio / Coupe vom Colt wurde ab März 2006 in Italien / Turin von Mitsubishi und Pininfarina gefertigt, die Karosserieteile kamen weiterhin von NedCar aus den Niederlanden. Die Basis bildetete der Mitsubishi Colt mit 5 Türen welcher nun über ein komplett überarbeitetes Heck mit schmaleren Rückleuchten und einem Heckspoiler verfügte. Bei den Motoren hatte man die Qual der Wahl zwischen den 1.5 Liter Benziner mit 109 PS und 145 Newtonmeter, oder der Topversion mit 1,5 Liter Hubraum und Turbolader 150 PS welcher dann gleich 210 Nm auf die angetriebenen Vorderräder übertrug. Der Turbolader zog allerdings erst ab ca. 2500 Umdrehungen.Gebremst wurde im offenen Colt mit Bremsscheiben, bei der Lenkung blieb man bei der Zahnstangenlenkung mit Servolenkung und beim Fahrwerk kam natürlich die bekannte McPherson Federung zum Einsatz.

Der als 4 Sitzer ausgelegte Kleinwagen bietet allerdings gerade mal dem Fahrer und dem Beifahrer ausreichend Platz, auf der Rücksitzbank hätte ich schon ein schlechtes Gewissen Kleinkinder zu platzieren, da hätte man den Colt besser als 2 Sitzer konzepieren sollen. Die 150 Turbo-PS lesen sich zwar auf dem Blatt Papier ganz gut, überzeugen aber in der Praxis eher weniger. Da muss wohl die Probefahrt entscheiden, achtet dabei auf die Lenkung (die soll nämlich hin und wieder schwergängig sein) und natürlich auf die Dichtungen vom Klappdach. 2009 lief dann der letzte Colt CZC vom Band, einen Nachfolger gab es nicht.

Der Mitsubishi Colt CC / CZC – das Klappdach Cabrio auf Smart ForFour Basis …
Bewerten Sie den Artikel