Die Schlitzer von der Autobahn

Schlimm: Immer wieder werden nachts auf Rastplätzen LKW´s einfach aufgeschlitzt und ausgeraubt.

Es handelt sich hier um eine ganz neue Form des Verbrechens. Immer öfter werden auf Rastplätzen Brummis ausgeraubt und die Polizei ist machtlos. Die Täter sind sehr gut organisiert und gehen immer mit der gleichen Masche vor. Die LKW´s werden beobachtet und die Täter verschaffen sich mit einem kleinen Schnitt in die Plane des LKW`s einen Überblick darüber, was der Brummi geladen hat. Passt der LKW nun in das Beuteschema der Täter, legen sich diese auf die Lauer und warten auf den Einbruch der Dunkelheit. Spätestens wenn der LKW-Fahrer schläft oder das Fahrzeug verlassen hat, schlagen die Täter zu, reißen die Plane kaputt und rauben den LKW aus. Dabei gehen die Täter regelrecht brutal vor und nehmen alles mit was nicht niet und nagelfest ist. Auf diese Weise verschwinden regelmäßig Fernseher, sowie andere Transportgüter und verursachen einen sehr hohen finanziellen Schaden. Gerade hier in Deutschland finden solche Überfälle häufig statt, kein Wunder, denn auf deutschen Autobahnen sind täglich die meisten Brummis unterwegs. Deutschland ist ein Transitland und so haben sich die Schlitzerbanden auf deutsche Autobahnen und Rastplätze spezialisiert. Zudem werden die Überfälle insofern begünstigt, da viele Abstellplätze für Brummis schlecht oder gar nicht beleuchtet sind.

Die Schlitzer von der Autobahn
Bewerten Sie den Artikel