Die Schnäppchen unter den Neuwagen

Dacia Logan MCV (Quelle: Hersteller)

 

Der Automarkt ist hart geworden. Die Konkurrenz so hoch wie noch nie. Kein Wunder, dass es Neuwagen schon für unter 10.000€ gibt, doch was taugen diese und sind es wirklich Schnäppchen? Der ADAC ist genau diesen Fragen nachgegangen und hat hierfür 20.000 Fahrzeughalter nach ihren Erfahrungen und ihrer Zufriedenheit mit den Schnäppchen Neuwagen befragt.

Dacia zwei Mal auf dem Treppchen

Der Dacia Logan MCV ist der Favorit und damit auf dem ersten Platz. Auf Platz Zwei, aber mit deutlichem Abstand, ist der Ford Fiesta, dicht gefolgt von dem zweiten Dacia Modell, dem Sandero. Schlusslicht ist der Suzuki Alto. Die Umfrage umfasste nicht nur die Zufriedenheit der Kunden. Der ADAC befragte die Fahrzeughalter auch nach dem Bereich des Fahrzeugkaufs, Werkstattservice, Pannen sowie Kaufempfehlung und ob ein weiterer Kauf derselben Marke in Zukunft geplant ist.

Klein und günstig

Ganz knapp am Treppchen vorbei sind die neuen Kleinstwagen. Sie überzeugen vor allem mit niedrigen Gesamtkosten. Der vierte Platz wird besetzt vom Toyota Aygo. Er war gesamtwirtschaftlich sehr günstig. Auf Platz 5 folgt ihm dann der Renault Twingo. 6 und 7 besetzen der  Citroën C1 und der Kia Picanto, welcher in der Anschaffung am billigsten war.

Die Qual der Wahl

Insgesamt schneiden die Neuwagen Modelle recht gut ab. Abzüge gab es zwar bei der Verarbeitung und der Ausstattung, allerdings waren diese nicht auffällig schlecht. Wer sich also zukünftig ein günstiges Modell als Neuwagen holen möchte, der ist mit den genannten Fahrzeugen gut bedient, sowohl im Kleinstwagenbereich als auch in den etwas größeren Klassen.

 

Die Schnäppchen unter den Neuwagen
Bewerten Sie den Artikel