Die Welt ins richtige Licht rücken

Benjamin Wiens by pixelio.de

Benjamin Wiens by pixelio.de

Gut sehen und gesehen werden! Das ist besonders im Straßenverkehr wichtig. Selbst tagsüber werden Fahrzeuge übersehen, weil sie nicht beleuchtet sind. In der dunklen Jahreszeit dagegen besteht das Problem eher an falsch eingestellten Scheinwerfern. Beim Wechsel von Leuchtmittel müssen die Lichtkegel häufig neu eingestellt werden. In der Regel bieten Werkstätten und Autohäuser im Herbst kostenlose Licht-Tests an mit anschließender – ebenfalls kostenloser – Korrektur an.

 

Blendfreie Scheinwerfer sind gesetzlich vorgeschrieben!

Jeder, der täglich auf den Straßen unterwegs ist, kennt das Ärgernis. Entgegenkommende Autofahrer meinen, den Himmel ausleuchten zu müssen. Andere fahren nur mit einem Scheinwerfer und weil einer recht wenig Licht spendet, schaltet man einfach das Fernlicht am verbliebenen Scheinwerfer dazu. Dass man aber damit anderen Autofahrern die Sicht nimmt scheint wohl kaum einen zu interessieren. Dabei sind blendfreie Scheinwerfer gesetzlich vorgeschrieben. Einäugiges Fahren ist riskant und leichtsinnig, außerdem kann es teuer werden, wenn es zu einem Unfall kommt.

 

Scheinwerfer richtig einstellen – eine Kunst für sich?

Ja und Nein! Wenn man keine Ahnung davon hat, sollte man diese Arbeit besser Fachleuten überlassen, damit die Sicherheit nicht darunter leidet. Wie eingangs erwähnt, bieten Werkstätten und Autohäuser zu Beginn der dunklen Jahreszeit kostenlose Tests und Scheinwerfereinstellung an. Es ist in Ihrer eigenen Sicherheit, diesen Service auch in Anspruch zu nehmen. Es dauert nicht lange und in den meisten Fällen bekommt man sogar eine schöne Tasse heißen Kaffee serviert, während man wartet. Zu anderen Zeiten kostet die Lichteinstellung nur einige wenige Euro, die man in die eigene Sicherheit investieren sollte.

Bewerten Sie den Artikel