Drive-by-Wire

Claudia Hautumm / pixelio.de

Alle Fahrzeughersteller arbeiten heutzutage daran, möglichst viele Bedienungselemente eines Fahrzeuges zu elektronisieren. Mit dem Drive-by-Wire ist die Entwicklung wieder ein Schritt voran gekommen. Es handelt sich hierbei um ein elektronisches Gaspedal. Ganz neu ist Drive-by-Wire nicht. In der Luft- und Raumfahrt wird diese Technologie bereits länger genutzt. Beim Drive-by-Wire kommt es zu einer elektronischen Übertragung der Gaspedalbewegung. Statt des herkömmlichen Seilzuges zum Motor wird der Befehl vom Gaspedal über eine Signalleitung zum Steuergerät übertragen. Das Steuergerät übernimmt mit Hilfe eines Elektromotors die Steuerung der Drosselkappenstellung. Da bei dieser Technologie keine mechanischen oder hydraulischen Systeme mehr vorhanden sind, kann Drive-by-Wire zu einer Kraftstoffersparnis führen. Weitere Vorteile dieses elektronischen Gaspedals sind ein angenehmeres  Fahrverhalten durch harmonischeres Anfahren, besser abgestimmter Schalt-Übergänge und eine ausgewogenere Antriebsschlupf-Regelung. Auch die Lastenwechselreaktionen sind besser gedämpft. Serienreife Fahrzeuge mit Drive-by-Wire verfügen aber auch noch über eine mechanische Notfallvariante falls es zum Ausfall des Steuergerätes oder einem anderen elektronischen Bauteil kommt.

 

Bewerten Sie den Artikel

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


8 × sieben =

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>