Ein paar Tipps rund um den Reifen, was tun bei einem Platten, wieviele neue Reifen müssen gekauft werden?

Auch wenn Autoreifen eigentlich sich sehr ähneln und im Grunde genommen fast gleich aussehen, so sind diese allerdings nicht gleich. Neben den augenscheinlichen optischen Unterschieden wie die Reifenbreite, Reifengröße / Durchmesser, dem Geschwindigkeitsindex und dem Profil unterscheiden sich die Autoreifen auch z.B. durch die Gummimischung sowie durch die Bauart. Was muss man also tun wenn man einen Platten hat, wenn auf einmal die Luft raus ist? Muss man Reifen immer Achsweise tauschen oder darf auch nur der defekte Reifen ausgetauscht werden? Dieser Frage gehen wir hier heute mal auf den Grund und geben auch gleichzeitig noch ein paar weitere Tipps rund um den Autoreifen.

Es gibt kein Gesetz welches es verbietet unterschiedliche Reifen zu fahren, man könnte sogar Sommer- und Winterreifen untereinander mischen, doch das verbietet ja eigentlich schon der gesunde Menschenverstand. Bei einem Mix der Reifen kann unter Umständen das Fahrzeug ausbrechen, da jede Reifenmischung anders “an der Fahrbahn” klebt oder halt eben nicht. Auch unterschiedliche Profiltiefen an den einzelnden Reifen ist eher unvorteilhaft. Stellt euch einfach mal vor, ihr hättet an der Vorderachse gute Reifen, die sehr gut an der Fahrbahn haften und euer Heck bricht euch ständig aus, da können schon Sicherheitsrisiken entstehen und bei Fahrzeugen mit Allrad sogar unter Umständen Schäden am Differentialgetriebe, welches ja ständig versucht solche Sachen auszugleichen.

Wo müssen die Reifen mit dem besseren Profil montiert werden? Klare und knappe Antwort: Hinterachse! Die Reifen mit dem besseren Profil, also die mit mehr Profiltiefe gehören an die Hinterachse. Dabei ist es vollkommen egal ob das Fahrzeug über einen Front- oder über einen Heckantrieb verfügt.

Was ist bei einem Platten? Muss ich 2 neue Reifen kaufen? Wenn der andere Reifen ebenfalls bald “fällig” ist wäre das Ratsam, wenn die Reifen allgemein noch in einem guten Zustand sind, sollte man zumindestens versuchen den gleichen Reifen noch mal zu bekommen, sprich gleiche Marke, gleiche Bauart.

Haben Reifen ein Mindesthaltbarkeitsdatum? Da streiten sich die Experten und die Gelehrten, einige sagen alle 5 Jahre sollten die Reifen ausgetauscht werden, die anderen geben den Reifen 7 Jahre Zeit dafür, vermutlich ist der goldene Mittelweg der richtige. Grund: Die Gummimischung härtet aus, die Reifen verlieren an Bodenhaftung! Austauschen muss man die Reifen wenn man das Mindestprofil von 1,6 mm unterschreitet, wir raten aber ausdrücklich zu einem früheren Austausch um ggf. Aquaplaning zu vermeiden.

Darf man Winterreifen im Sommer fahren? Wie schon geschrieben, es gibt kein Gesetz welches das verbietet, jedoch ist es unsinnig, da die Gummimischung auf kältere Temperaturen ausgelegt ist und die Reifen eher dazu neigen “zu schwimmen”, ausserdem spart man damit kein Geld, die Reifen nutzen sich nämlich schneller ab.

Bewerten Sie den Artikel

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


sieben − = 5

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>