Ein schnelles Dreirad für große Männer, Boom Trikes macht´s möglich

Das wohl schnellste Dreirad der Welt feiert auf der Essen Motor Show seine Premiere. Die Firma Boom Trikes hat es sich zur Aufgabe gemacht ein Trike auf Hayabusa-Basis zu bauen und so auch Autofahrern die Möglichkeit zu bieten, das Gefühl des Mototradfahrens zu erleben. Boom Trikes hat von der Suzuki Hayabusa eigentlich fast alles übernommen. Motor, Abgasanlage, Elektrik und diverse Bedienelemtente, finden sich an dem mindestens 197 PS starken Trike wieder. Das Fahrgefühl ist fast das gleiche wie auf dem Motorrad, Gas und Kupplung befinden sich am Lenker und auch das Getriebe muss wie beim Motorrad bedient werden. 197 PS leistet der 1,4l große Vierzylinder, stemmt dabei 155 Nm Drehmoment auf die Kette und dreht bis 11.000 U/min. Wer jetzt aber denkt, das ist doch für ein Trike nicht so dolle, der soll wissen, dass das Dreirad von Boom Trikes nicht einmal eine halbe Tonne wiegt. Nicht allein deswegen, weil das Trike aus glasfaserverstärktem Kunststoff besteht. Gitterrohrrahmen und Fahrwerk des Trikes, sind fantastisch abgestimmt und würden sogar eine Extraportion Leistung vertragen. Aus diesem Grund macht Boom Trikes aus dem Hocker einen 315 PS starken Feuerstuhl. 220 Nm Drehmoment beschleunigen das Trike in 3,5 Sekunden auf 100 km/h und weiter bis auf über 250 Sachen. Neun Liter verbraucht das Gefährt, nimmt etwas über 200 Kilo mit und kostet 33.400 Euro. Ausgeliefert wird das schnelle Dreirad für große Männer ab April 2012.

Bewerten Sie den Artikel

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


5 + = dreizehn

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>