Eine Sünde wert und doch mit Vorsicht zu genießen, ein gebrauchter BMW 850i

Einst wurde er eiskalter Engel genannt und war Deutschlands einzigstes Coupé mit zwölf Zylindern.

Das ist nun über zwanzig Jahre her und heute hat der BMW 8er, werksintern e31 genannt eine treue Fangemeinde. Ganz so einfach einen gepflegten und ordentlichen BMW 850i zu bekommen, ist aber nicht ganz so einfach. Viele Modelle sind dem Tuningwahn zum Opfer gefallen oder stehen schlecht gepflegt auf irgendwelchen Wimpelfähnchenmärkten.

Der BMW 850i kam im Jahr 1990 auf den Markt und ist heute ein Klassiker. 4,8 Meter lang, 1,8 Tonnen schwer und 300 PS stark tristet der BMW 850i in Zeiten von Umweltschutz, Co2 und niedrigen Verbräuchen, ein einsames Dasein. Trotzdem ist der BMW 850i eine lohnende Anschaffung, denn billiger wird er nicht mehr. Für ein gutes und gepflegtes Modell, sollte man ungefähr 15.000 Euro einplanen. Es geht aber auch schon weit darunter los, doch hier ist Vorsicht geboten. In jedem Fall sollte man sich jemanden mitnehmen, der sich mit dem BMW 850i auskennt. Neben dem Kaufpreis, sollte auch genug Geld für den Unterhalt, die Wartung und Reparatur auf der hohen Kante liegen. Der Zwölfzylinder ist solide, die Technik des BMW 850i aber so komplex, dass es schnell teuer werden kann. Zudem trauen sich heute nicht mehr alle Werstätten an den BMW 850i heran, denn macht die Elektronih ertsmal was sie will, steht eine lange Fehlersuche an. Alles in Allem ist der BMW 850i eine Sünde wert. Der Zwölfzylinder beeindruckt mit samtiger Laufruhe und Leistung im Überfluss. Die 300 PS schieben den schweren BMW 850i in 6,8 Sekunden auf 100 Km/h, 250 Km/h Topspeed sind für den 8er natürlich Ehrensache. Über den Verbrauch des BMW 850i braucht man keine großen Worte zu verlieren, der Gentleman genießt und schweigt. Für Zahlenfans: Wenigstens 13 Liter auf 100 km zieht sich der V12 aus dem großen Tank, dafür bietet das Triebwerk aber auch einen satten Drehmomentpunch von 450 Nm und 5l Hubraum, wollen eben auch befeuert werden. Obwohl der BMW 850i schon mehr als 20 Jahre auf dem Buckel hat, ist die Ersatzteilversorgung gesichert. Das Teileregal von BMW und vieler anderer Händler im Internet stellen sicher, dass es dem BMW 850i an nichts fehlt. Allerdings müssen die Ersatzteile teuer bezahlt werden. Kleiner Tipp: Viele Teile für den BMW 850i können auch aus der 7er Reihe (e32) von BMW übernommen werden. Einen BMW 850i findet man nicht auf die Schnelle und Vorsicht vor zu günstigen Angeboten. Wer billig kauft, kauft zweimal! So lautet die Devise auch beim BMW 850i. Übrigens: Wer auf zwölf Zylinder verzichten kann, dem sei auf diesem Weg der unwesentlich schwächere BMW 840i empfohlen. Dessen V8 passt ebenso gut zu einem der schönsten und elegantesten Coupés von BMW.

Bewerten Sie den Artikel

Ein Gedanke zu „Eine Sünde wert und doch mit Vorsicht zu genießen, ein gebrauchter BMW 850i

  1. Ale Eigner eines 850i kann ich dem Artikel voll und ganz zustimmen. Ein faszinierender Wagen, auch nach 20 Jahren immer noch eine attraktive und stattliche Erscheinung mit unvergleichlichem 12 Zylinder Sound. Was die Kosten angeht, empfehle ich das Auto eher als Zweitwagen für gelegentliche Trips. Die Versicherungseinstufung ist relativ günstig, Kfz-Steuer hingegen happig, ebenso die Ersatzteilkosten. Der Spritverbrauch liegt bei gut 15 Litern, bei flotter Gangart auch 20 Liter. Meiner ist Baujahr 04/1992, so hoffe ich auf eine Youngtimer Einstufung im nächsten Jahr, mit der sich die Versicherungskosten deutlich nach unten drücken lassen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


− 6 = drei

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>