Elektroflitzer für die Stadt, der neue Opel Rak-e

Das futuristische Elektromobil Opel Rak-e soll 12.000 Euro kosten und könnte schon bald in Serie gehen

Der neue Opel Rak-e, eine futuristischer Elektroflitzer könnte schon bald in Serie gehen. Die kleine Studie soll hauptsächlich Großstädter und in einer gedrosselten Version sogar Jugendliche ab 16 Jahren Mobil machen. So können junge Leute schon früh für die Marke Opel begeistert werden. Der Opel Rak-e ist simpel konstruiert und verzichtet auf teure Materialien z.B. zur Gewichtsreduzierung. Ein stabiler Gitterrohrahmen aus Stahl genügt als Plattform, die Außenhaut des Opel Rak-e besteht aus umweltfreundlichem und recycelbarem Kunststoff. Angetrieben wird der 12.000 Euro teure Elektroflitzer von einem rund 50 PS starken Elektromotor. Dieser beschleunigt den Opel Rak-2 auf bis zu 120 Stundenkilometer und das gut 100 Kilometer weit. Das Elektromobil fällt besonders durch sein futuristisches Design auf, genauso Zukunftsweisend ist auch die Technik des Opel Rak-e, denn die wichtigsten Funktionen wie das Öffnen der großen Kunststoffscheibe, können über ein Mobiltelefon gesteuert werden. Ob und wann das Elektromobil in dem übrigens zwei Personen Platz haben auf den Markt kommt, ist bisher nicht bekannt. Schlecht wäre dieser Schritt für die Rüsselsheimer aber nicht, denn der Opel Rak-e dürfte durchaus Erfolg haben.

Elektroflitzer für die Stadt, der neue Opel Rak-e
Bewerten Sie den Artikel