Erster Vollhybrid-Kombi stammt von Toyota

Die Autoindustrie hat wieder Erfolge zu verbuchen. Die aktuellsten Nachrichten stammen aus dem Hause des japanischen Unternehmens mit dem Sitz in Toyota und so stellte das Unternehmen jüngst den Toyota Auris Touring Sports vor, welcher der erste Vollhybrid-Kombi seiner Klasse ist und quasi einen neuen Meilenstein festlegt. Doch, welche Eigenschaften weist das Modell auf?

Modernes Design und viel Platz

Toyota Ausris Touring Sports

Toyota Ausris Touring Sports – erster Vollhybrid-Kombi

Auf den ersten Blick macht der Vollhybrid-Kombi eigentlich einen gar nicht so schlechten Eindruck. Ein eindrucksvolles Design, das man von Toyota mittlerweile gewohnt ist, kombiniert mit einer relativ guten Innenausstattung. Ein Clou bei diesem Hybrid-Modell ist der Raum. Mit 1.658 Litern bei einer Höhe von 810mm schneidet das Modell nicht schlecht ab. Ein Aspekt dafür ist zum Beispiel der Einbau der Batterie unter den Rücksitzen. Weitere Innenausstattung sind unter anderem abklappbare Rücksitze, ein doppelter Kofferraumboden, eine Gepäckraumabdeckung, die wechselseitig ist; das Toyota Easy-Flat-Sitzsystem, ein Gepäcknetz sowie drei 12-Volt-Anschlüsse.

Fahrgefühl optimiert

Der Vollhybrid ist als Benziner beziehungsweise Diesel-Modell verfügbar, wartet als Vollhybrid mit bis zu 136PS auf und verbraucht bei der höchsten Kaufvariante nur 3,7 Liter pro hundert Kilometer – natürlich in Laborbedingungen. Versicherungstechnisch ist selbstredend noch der Ausstoß von Interesse. Dieser liegt bei nur 85 Gramm pro Kilometer, weswegen dieser Punkt äußerst von Interesse sein kann.

Diese Eigenschaften bilden zusammen mit der Start-Stopp-Technologie, einer Verbesserung hinsichtlich der Aufhängung und der Lenkung sowie der verminderten Fahrgeräusche ein angenehmes Fahrbild. Auch bezüglich der TCO macht der Hybrid-Kombi einen guten bis sehr guten Eindruck.

Der Preis

Je nach Modell variiert der Preis. Während die Standard-Version für 17.150 Euro verfügbar ist, kostet die Variante „Cool“ mit Klimaanlage bereits 19.150 Euro. Wer hingegen etwas mehr Pferdestärke präferiert, wird auch hier zur Kasse gebeten und zahlt satte 21.350 Euro für insgesamt 132PS (1,6-Liter-Benziner). Die High-End-Version macht die „Life-Variante“ aus und kostet 24.400 Euro.

Erster Vollhybrid-Kombi stammt von Toyota
Bewerten Sie den Artikel