Fiat 500: Kugelrund mit Tradition und Charme

Auf den Spuren der Vergangenheit wandelt der Fiat 500. Genau 50 Jahre nach Einstellung des Urmodells sprang Fiat auf die Retro-Welle auf und baute 2007 den Kleinwagen neu auf. Mittlerweile überraschen die ersten Gebrauchten mit guter Verarbeitung und erstaunlichem Werterhalt.

Das Design erfreut Klassik-Fans und Normalkunden gleichermaßen. Obwohl viele Design-Elemente des Vorgängers verbaut werden konnte, präsentiert sich der 500 trotzdem als modernes Lifestyle-Auto für die Stadt, wodurch sich der kleinste Fiat zu einem großen Erfolg entwickelte. Obwohl die neue Generation im Vergleich zum Oldtimer wesentlich größer wurde, leidet die Funktionalität unter dem Design. So ist besonders der Platz im Fond für Erwachsene kaum ausreichend. Auch der Kofferraum fasst mit 185 bis 550 Litern Volumen nur das nötigste. Für die Passagiere vorne sieht es in den Punkten Platzangebot und Innenraum dagegen angenehm aus, einzig die Übersichtlichkeit leidet unter der Linienführung des Klassikers. In puncto Sicherheit macht der Kleinwagen dagegen keine Kompromisse. Die Ausstattung ist auf dem heutigen Stand der Entwicklung und der 500 konnte im Crashtest die Bestnote von fünf Sternen erreichen.

Auch technisch gab es in der neuen Generation des 500 einen großen Sprung. Er teilt sich viele Komponenten, Motoren und die Bodengruppe mit Fiat Panda und Ford Ka, was seinen Teil zur guten Zuverlässigkeit beiträgt. Das Fahrverhalten des Retro-Autos hinterlässt dagegen gemischte Gefühle. Trotz Handlichkeit und geringen Abmessungen stören besonders das straffe Fahrwerk und die ungenaue Lenkung das Fahrgefühl. Motorenseitig hat Fiat fünf Benziner und zwei Diesel im Programm. Besonders der kleine 1,2-Liter-Benziner mit 69 PS und der 0,9-Liter-Zweizylinder mit 85 PS leiden dabei unter Durchzugsschwäche. Flotter ist man mit dem 1,4-Liter-16V mit 100 PS unterwegs und sparsamer geht es im 1,3-Liter-Diesel mit 95 PS zu. Zusätzlich gibt es wie beim Vorgänger sportliche Abarth-Versionen mit optischen und technischen Verbesserungen. Außerdem ist für Frischluftfreunde seit 2009 eine Cabrio-Version namens 500C auf dem Markt.

Auf dem Gebrauchtwagenmarkt ist der wertstabile und zuverlässige Fiat als Benziner mit Baujahr 2007 für 5500 Euro zu haben. Die kleine Diesel-Version kostet knapp 1000 Euro Aufpreis.

Fiat 500: Kugelrund mit Tradition und Charme
Bewerten Sie den Artikel