Fluchtversuch zwecklos, der neue Dodge Charger Pursuit

Also auf amerikanischen Highways vor der Polizei abzuhauen, ist ja bekanntlicherweise keine gute Idee und ein großer Fehler. Der ein oder andere Ganove, versucht es aber trotzdem immerwieder und merkt schnell, dass es überhaupt keinen Sinn macht, vor den Cops zu flüchten. Amerikanische Polizeiwagen sind in der Regel mit sehr leistungsstarken Motoren ausgerüstet und lassen sich kaum abhängen. Im nächsten Jahr, legen sich flüchtende Verbrecher besonders im US-Bundesstaat Michigan die Karten, denn die Michigan State Police rüstet ihren Fuhrpark, mit dem neuen Dodge Charger Pursuit auf. Der neue Streifenwagen ist mit modernster Technik ausgestattet und erreichte in ertsen Härtetests bereits Bestnoten. Unter der Haube des Dodge Charger Pursuit lauert ein 5,7l großer V8, welcher den Cops 375 PS zur Verfügung stellt. Mit einer speziellen Übersetzung sprintet der Dodge Charger Pursuit in unter sechs Sekunden auf 100 Kilometer in der Stunde. Extra für den Streifenwagen, hat Dodge ein neues und verstärktes Fahrwerk, sowie ein speziell abgestimmtes ESP verbaut, somit sind die Cops immer sicher unterwegs und können schnell am Einsatzort sein. Auch der Innenraum des Dodge Charger Pursuit wurde an die Bedingungen im Polizeialltag angepasst, so gibt es eine Menge an Equipment und technischen Systemen, welche zum großen Teil im Heck des Streifenwagens untergebracht sind. Der typische Rammbock an der Front, darf natürlich auch am neuen Dodge Charger Pursuit nicht fehlen, welcher ab 2012 auf Verbrecherjagd geht.

Fluchtversuch zwecklos, der neue Dodge Charger Pursuit
Bewerten Sie den Artikel