Flügeltüren nachrüsten

by .shock

by .shock

 

Sie fahren ein sportliches Auto aber etwas fehlt? Etwas Sportliches, was auffällt. Selbstverständlich sollte es optisch auch ordentlich was hermachen, aber nicht die Welt kosten. Wenn Sie der Meinung sind, dass dieses Etwas Flügeltüren sind, dann bieten wir Ihnen heute hier eine Anleitung, wie Sie Ihr Auto mit Flügeln nachrüsten.

Zunächst einmal vorweg, Sie müssen nichts großartig zersägen und schweißen, was auch gut so ist, denn damit würde die Statik Ihres Wagens vermutlich verloren gehen, ebenso wie die Betriebserlaubnis. Das ist der erste kleine Dämpfer. Es ist also nicht möglich echte Flügeltüren einzubauen. Das gibt die Karosserie einfach nicht her. Was dann? Wie wäre es mit einem Einbaukit. Das ist bezahlbar, kann selber eingebaut werden und sieht dennoch gut aus. Alles was man sonst braucht: etwas Kenne und Geduld!

Schritt 1: Suchen Sie sich ein Kit aus und gehen Sie mit den Daten zum TÜV. Wenn die grünes Licht geben geht es weiter.

Schritt 2: Bestellen Sie das gewünschte Kit. Häufig verwendet werden die LSD Lambo Doors.

Schritt 3: Montieren Sie die vorderen Kotflügel ab. Bei dem Kit erhalten Sie eine Beschreibung, an welcher Stelle Sie dort eine Aussparung ausschneiden müssen. Vergessen Sie nicht die Stelle mit Rostschutz zu behandeln.

Schritt 4: Bauen Sie die original Türen ab.

Schritt 5: Ersetzen Sie nun die Original Türbeschläge, durch die Beschläge des Kits.

Schritt 6: Stellen Sie die Beschläge so ein, dass die Tür später geöffnet bleibt.

Schritt 7: Jetzt montieren Sie die Original Türen auf den neuen Beschlägen.

Hinweis: Manchmal ist es notwendig, dass Sie die Kabel in die Tür verlängern müssen, da die Türen ja nun weiter geöffnet werden können. Das ist aber nicht weiter wild.

 

Bewerten Sie den Artikel

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


+ 3 = zwölf

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>