Flut des Jahrhunderts: Viele Autos betroffen

Was derzeit Besitzer von Wohnungs-Eigentum und Autos im Süden und Osten des Landes mitmachen scheint wie aus einem schlechten Film zu sein. Die Lage nach dem Aufkommen der Jahrhundertflut ist weiterhin sehr angespannt. Die gewaltigen Wassermassen haben schon viele Kraftwagen sowohl versenkt, als auch schwer beschädigt. Manche sind nur noch als Totalschaden verbuchbar.

loewyne  / pixelio.de

loewyne / pixelio.de

Kritische Situation für alle Beteiligten

Landstraßen, Autobahnen und Bundesstraßen, ja sogar ganze Innenstädte stehen unter Wasser. Viele Personen, speziell die, die nicht aus der jeweiligen Region kommen, unterschätzen die Lage vor Ort und suchen deshalb sogar gezielt die betroffenen Gebiete mit touristischen Hintergedanken auf. Hiervor kann aus objektiven Gesichtspunkten nur ausdrücklich gewarnt werden. Es droht im Falle des Falles schlichtweg Lebensgefahr.

Einwohner reagieren verzweifelt

Manche Fußgängerzonen sind nur mit dem Bot befahrbar, wobei einige Anwohner versuchen, noch irgendwie an ihr Hab und Gut zu kommen, was in dem überschwemmten Haus zurückgeblieben ist. Manchmal gelingt das sehr gut, vor allem, wenn Räumlichkeiten in einem höheren Stock vorhanden sind. Zuweilen sind diese von den Wassermassen verschont geblieben. Nichts desto trotz ist teilweise das Fundament angegriffen, sodass eine erhebliche Gefahr des Einbruchs besteht.

Wer bezahlt den Schaden

Natürlich sind auch Brücken gesperrt. Die Sperrungen sollen Menschen davon abhalten, primär sich unnötig in Gefahr zu bringen. Was die Schäden am eigenen Auto angeht, so können sich Besitzer einer Teilkasko-Versicherung freuen. Diese zahlt in der Regel Flutschäden. Beachtlich sind allerdings die unterschiedlich hoch ausfallenden Selbstbeteiligungen. Eine etwaig vorhandene Schutzbriefversicherung kommt für Bergungs- und Abschleppkosten auf. Weniger gut sieht es dagegen aus, wenn grob fahrlässig in überschwemmungsgefährdeten Gebieten geparkt wurde. Der Versicherungsschutz ist dann gefährdet.

Bewerten Sie den Artikel

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


9 × = achtzig eins

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>