Ford Galaxy, VW Sharan und SEAT Alhambra – eine vielversprechende Allianz

Alle drei Modelle teilen sich die gleiche Plattform, aber leider auch fast die gleichen Mängel

Eingeführt wurden Ford Galaxy und VW Sharan 1995 mit 90 bis 174 PS. Die Präsentation des Seat Alhambra folgte ein Jahr später. 1997 wurden zudem der 1.9 TDI mit 110 PS und der 145 PS starke 2.3 eingeführt. Im Jahr 2000 erhielten die Wagen eine Modellpflege. Zudem wurde der TDI mit 115 PS und der 2.8 V6 24 V mit 204 PS eingeführt. 2002 folgte die Einführung des 1.9 TDI mit 130 PS. Zwei Jahre später wurde eine erneute Modellpflege durchgeführt. 2005 kam noch der 2.0 TDI DPF mit 140 PS auf den Markt. 2006 wurde schließlich ein neue Ford Galaxy eingeführt. Ein neuer Sharan und ein neuer Alhambra folgten erst vier Jahre später. Die Zusammenarbeit zwischen Ford, VW und SEAT trug Früchte. So hat man mit dem Ford Galaxy, dem VW Sharan und dem SEAT Alhambra drei überaus gute Vans geschaffen, die mit einem großen Innenraum, einem guten Federungskomfort, sparsamen Dieseln und einem sicheren Fahrverhalten überzeugen. Lediglich der Kofferraum ist recht klein geraten – zumindest dann wenn sich alle Sitze innerhalb des Wagens befinden. Die Prüfstatistik der Autos ist eher durchwachsen. Ab und an kann es auch bei der Hauptuntersuchung zu Problemen kommen. Die am häufigsten festgestellten Mängel sind Rost am Auspuff, ausgeschlagene Spurstangenköpfe, verschlissene Bremsen und poröse Bremsschläuche.

Ford Galaxy, VW Sharan und SEAT Alhambra – eine vielversprechende Allianz
Bewerten Sie den Artikel