Gebraucht immer eine Überlegung wert, Golf 4 und Golf 5

Deutschlands Lieblingsauto, der VW Golf, ist auch als Gebrauchter immer eine Überlegung wert. Die beiden letzten Serien, der Golf 4 und der Golf 5, sind beides Autos, mit Langzeitqualitäten. Der Golf4, gebaut von 1997 bis 2006, überzeugt mit einem komfortablen und handlichen Fahrwerk, bietet dank der 4 Airbags, ABS und ab 99 mit ESP, viel Sicherheit, gute Sitze und eine tolle Verarbeitungsqualität. Die Motorenpalette, reicht vom SDI, mit 68 PS, bis hin zum Überflieger R32 mit 240 PS. Am meisten gefragt und eine Vernunftwahl, der 1,4l 16V, mit 75 PS, ab 2002 auch der 1,6l FSI, mit Direkteinspritzung. Noch beliebter sind aber die Modelle mit TDI-Motor. Bis heute sollten die meisten auch einen nachgerüsteten Rußfilter mit an Bord haben, den es beim Golf 4 vom Werk aus nicht gab.

Checkliste beim Golf 4 Gebrauchtwagen

  • Größte Schwachstelle beim Golf 4, vor allem bei den TDI’s, sind der Luftmassenmesser und der Zahnriemen, darauf ist beim Kauf besonders zu achten.
  • Erhöhter Ölverbrauch beim 2l Benziner
  • Kaputte Fensterheber, lose Sitze, knackende Türschlösser
  • Gummibuchsen an der Hinterachse, Abgasanlage und Krümmer, ein Blick kann nicht schaden
  • Lose Schlauchschellen, können ein Grund für Kühlwasserverlust sein

Die Preise für einen gebrauchten Golf 4, starten um die 2000€.

Viel Platz, viel Komfort und ein sehr gutes Fahrwerk, bietet auch der Nachfolger Golf 5, gebaut von 2003 bis 2009. Er ist größer, hat einen variablen Innenraum und bietet ein Höchstmaß an Sicherheit. Das Motorenangebot ist groß beim Golf 5 und reicht vom 1,4l SDI mit 75 PS, ebenfalls bis zum Überknaller R32, mit 250 PS. Der 1,6l im Golf 5 ist eine gute Wahl, wer viel fährt, für den kommt ein TDI in Frage und für den Fun, wartet ein GTI auf einen neuen Besitzer. Ab 2006 kamen die TSI-Motoren mit dazu, und auch für Schaltmuffel und eine Empfehlung, das DSG-Getriebe.

Checkliste für einen gebrauchten Golf 5

  • Der 2,0 TDI im Golf 5, hat einen recht anfälligen Zylinderkopf, der gerne reißt.
  • Vorsicht auch bei Chiptuning
  • Defekte ESP-Steuereinheit
  • Manchmal spinnt die Elektronik
  • Hin und wieder quietscht und knarzt es im Golf 5
  • Unbedingt die Antriebswellen in Augenschein nehmen, sie sind ein Schwachpunkt am Golf 5

Die Preise für einen gebrauchten Golf 5 starten um die 5000 €.

Gebraucht immer eine Überlegung wert, Golf 4 und Golf 5
Bewerten Sie den Artikel