Gibt es Schwachstellen beim VW Golf 6 Cabrio?

Lange hat es gedauert, besser gesagt 9 Jahre. Kommt einem gar nicht so lange vor, oder? Nun ist es aber endlich da, ein neues Erdbeerkörbchen – öhm – ne – ein VW Golf Cabrio ohne Überrollbügel! Auf der Techno Classica feierte der VW Golf 6 als Cabrio Premiere, jetzt zur IAA kann man ja schon mal wagen etwas Kritik zu üben. Die Technik ist ausgereift, gar keine Frage. Auch das Cabriodach überzeugt, in unter 10 Sekunden öffnet es und auch der Schließvorgang geht genauso schnell. Wer es eilig hat kann das Dach auch bis zu einer Geschwindigkeit von 30 km/h während der Fahrt öffnen.

Der Innenraum überzeugt, reinsetzten, verstehen, losfahren. Man braucht keine große Einführung in das Fahrzeug, jeder der einen Führerschein hat findet sich schnell zurecht. Aber ich muss auch Kritik üben: Der Kofferraumdeckel ist zu klein! Das schränkt die Nutzung des Kofferraums doch etwas ein. Ihr merkt schon, ich musste lange nach einem Kritikpunkt suchen, denn viel zu meckern gibt es da wirklich nicht. Besonders schön finde ich z.B. die umlaufende Chromleiste an der Oberkante der Türen und der Karosserie. Mit einem Kofferaumvolumen von 230 Liter ist der VW Golf 6 zwar kein Transportriese, jedoch kann man die Rückbank umklappen und so bis zu 530 l hinzuladen (Unterkante Seitenscheiben). Wenn man denn die Ware / Sachen in durch die Kofferraumluke bekommt.

Ansonsten überzeugt das Cabrio durch seine gute VW typische Verarbeitung, die Motoren erfüllen die Euro 5 Norm. Der 1.2 Liter TSI z.B. leistet 105 PS und verfügt über ein 6 Gang Schaltgetriebe, der letzte Gang ist extrem lang ausgelegt was natürlich zum Spritsparen animiert. Mit einer Höchstgeschwindigkeit von 188 km/h ist das Einstiegscabrio nicht einmal langsam. Genauso schnell ist auch der 1.6 TDI mit 105 PS der ja nun in allen möglichen Modellen verbaut wird. Gebremst wird vorne und hinten natürlich mit Scheibenbremsen und selbst eine Anhängerkupplung kann bei dem VW Golf 6 Cabrio hinzubestellt werden. Zur Serienausstattung gehört bereits eine Klimaanlage die ich jedem Cabriofahrer auch bei anderen Fahrzeugen „wärmstens empfehlen“ kann. Der 1.4 TSI leistet übrigens 160 PS und beschleunigt das Cabrio bis auf 216 km/h. Wer schnell unterwegs sein will muss natürlich auch häufiger tanken, denn da steigt der Verbrauch beim Cabrio schon etwas an.

 

Gibt es Schwachstellen beim VW Golf 6 Cabrio?
Bewerten Sie den Artikel