Hyundai Accent: Akzent-los in Europa

War der Hyundai Accent in Europa in den 90er-Jahren ein echter Erfolg für den japanischen Hersteller, diente die letzte Version nur noch als Lückenfüller und Ersatzmodell. 2006 kam die dritte und letzte Generation des Accent auf den Markt, 2009 wurde der Kompaktwagen ohne direkten Nachfolger eingestellt. Mittlerweile füllt Hyundai diese Lücke jedoch mit den Baureihen i20 und i30, Kia baut mit dem Rio einen Wagen auf der Basis des eingestellten Accent.

Eine wirkliche Schönheit war der Hyundai noch nie, musste  er doch während seiner Bauzeit den Spagat zwischen dem asiatischen, dem europäischen und dem amerikanischen Markt schaffen. Auch mit seiner Abmessung von 4,10 Metern will sich der Accent nicht in eine der gängigen Fahrzeugklassen einordnen, so verbleibt er irgendwo zwischen Kleinwagen und Kompaktklasse. Auch die 2006 erschienene letzte Generation blieb optisch weitgehend akzentlos, es fehlt die Abgrenzung von der asiatischen Konkurrenz. Auch im Innenraum gibt es graue Plastik-Eintönigkeit und knappe Platzverhältnisse. Neben fünf Passagieren fasst der Dreitürer noch akzeptable 270 Liter Gepäck.

Die technische Basis des Hyundai Accent ist dem kleineren Getz entnommen und verlängert worden. Das Fahrwerk wurde jedoch nicht entsprechend abgestimmt, was den größeren Hyundai zum unsicheren und wackligen Begleiter macht. Auch Bremsen und Lenkung können in Tests nicht überzeugen. Gelungen ist dagegen bereits die Einstiegsmotorisierung. Mit dem 1,4-Liter-Benziner mit 97 PS kann man wenig falsch machen, er kann selbst auf der Autobahn überzeugen. Außerdem liegt der Verbrauch mit 6,2 Litern im annehmbaren Bereich. Als Alternative steht noch ein 1,5-Liter-Diesel mit 110 PS im Programm, der ebenfalls ein gutes Bild hinterlässt.

In der Zuverlässigkeit machte der aktuellste Hyundai Accent besonders zu Beginn seiner Bauzeit Probleme. Neben Problemen mit der Automatik gab es Mängel an Motor und Getriebe sowie an Stoßdämpfern. Der Großteil der Probleme wurde zeitnah und für folgende Baujahre behoben, Bordelektronik und Innenraum gelten außerdem als sehr zuverlässig. Die Preise für einen Hyundai Accent beginnen bereits bei etwa 1.000 Euro. Möchte man die aktuelle Baureihe, dann muss man mindestens 4.000 Euro investieren. Mit knapp 5.000 Euro ist das Modell mit Selbstzünder etwas teurer.

Bewerten Sie den Artikel

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


1 + drei =

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>