In Flip-Flops Auto fahren – droht Strafe?

A. Dreher / Pixelio.de

A. Dreher / Pixelio.de

Im Sommer ist es das Letzte, was man sich wünscht: Die Füße in Schuhe zu stecken, die rundum zugeschnürt und somit beinahe luftdicht sind. Die Alternativen sind Sandalen, Schlappen und Flip-Flops. Doch wie gut lässt es sich mit den Strandlatschen wirklich fahren? Viele Frauen behaupten, sie könnten mit Flip-Flops genau so gut Auto fahren, wie mit High Heels. Da mag zwar was dran sein, doch was ist, wenn man einen Unfall verursacht, welcher nachweislich auf falsche Fußbekleidung zurückzuführen ist?

 

Ist eine passende Fußbekleidung gesetzlich geregelt?

Die Antwort auf diese Frage lautet: Nein. Allerdings läuft man Gefahr, bei einem Unfall, den man selbst verursacht hat, zur Kasse gebeten zu werden. Es muss gewährleistet werden, dass Fahrer ein Gefühl dafür haben können, wie viel Gas sie geben und sie in Gefahrensituationen schnell vom Gas zur Bremse wechseln können, ohne dabei ihre Flip-Flops oder Sandaletten zu verlieren. Dies gilt übrigens nicht nur für Frauen!

 

Bei Unfall zahlt die Versicherung nicht?

Bei einem selbst verursachten Unfall, der auf falsche Fußbekleidung zurückzuführen ist besteht die Möglichkeit, dass die Versicherung entstandene Kosten nicht übernimmt. Die Unfallhaftpflicht übernimmt dann zwar die Kosten für den Schaden des Unfallopfers auf, die Vollkaskoversicherung kann jedoch die Kostenübernahme teilweise oder gar gänzlich verweigern. Wer über einen Versicherungsschutz ohne die Einrede grober Fahrlässigkeit verfügt, hat hier bessere Karten!

 

Die ideale Fußbekleidung beim Autofahren

Eigentlich sind flache Schuhe – Absatzhöhe max. 5cm – mit dünner Sohle die perfekten Autofahrer-Schuhe. Sandalen, die hinten am Fersen Riemen haben, bleiben besser mit den Füßen verbunden, wenn man schnell zwischen zwei Pedalen wechseln muss. Die Füße müssen dazu nicht in luftdichte Schuhe geschnürt werden. Eine weitere Alternative wäre, passende Schuhe zum Fahren anzuziehen und diese am Ende der Fahrt gegen die Flip-Flops tauschen. Berufsfahrer müssen jedoch in jedem Fall Schuhe zum Fahren anziehen, die die Füße gänzlich umschließt.

Bewerten Sie den Artikel