Kleine Kratzer und Dellen selber versorgen

by Logan Ingalls

by Logan Ingalls

Sie kennen das bestimmt auch. Sie kommen aus dem Supermarkt, laden ihre Sachen ein und dann der Schock. Ein Kratzer oder vielleicht sogar eine Delle. Die typischen Parkplatzrempler. Vielleicht waren aber auch sie unvorsichtig und deshalb verziert nun ein Kratzer ihren Lack. Was tun? Lackieren lassen oder kann man vielleicht sogar selbst Hand anlegen? Wir verraten es Ihnen.

Heute fangen wir mit den Kratzern an. Hier gibt es wirklich viele Möglichkeiten, den Schaden zu beheben, doch wie gut sind sie wirklich? Sind sie einfach in der Handhabung? Was kosten sie und wie gut ist das Ergebnis? Das erklären wir Ihnen heute hier.

Wegpolieren

Jeder kennt die leichten, oberflächlichen Kratzer, die den Lack etwas matt erscheinen lassen. Sie fallen zwar auf den ersten Blick nicht großartig auf, auf den zweiten nerven sie allerdings ziemlich. Diese Sorte Kratzer lassen sich ganz einfach mit einer passenden Politur weg polieren. Viele Hersteller bieten Polituren mit Pigmenten in der Lackfarbe für genau diesen Zweck an. Kostenpunkt hier ca. 15€.

On Ihr Kratzer auch weg poliert werden kann, können Sie ganz einfach testen. Gehen sie leicht mit dem Fingernagel über den Kratzer. Wenn Sie hängen bleiben, ist der Kratzer zu tief.

Der Lackstift

Er sieht aus wie ein Fläschchen Nagellack und wird auch genauso benutzt. Zum Einsatz kommt er bei Lackschäden, die zwar tief gehen, aber nicht groß sind, wie beispielsweise Steinschläge, etc. Mit dem Zubehör werden die Stellen zunächst gereinigt und von eventuellem Rost befreit. Danach trägt man vorsichtig und dünn mit dem Pinsel den Lack auf. Realistischerweise muss man sagen, dass man bei genauem Hinsehen die Stellen noch sieht, aber deutlich weniger als vor der Behandlung. Kosten ca. 4 €.

Morgen geht es mit dem Lackpflaster und anderen Tricks weiter.

Bewerten Sie den Artikel

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


7 × neun =

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>