Kleine Reifenkunde

So! Der Wechsel ist geschafft und nun müssen die Winterreifen gut gelagert werden. Wer das selber machen möchte, lagert die Reifen am besten liegend. Man kann sie aber auch aufhängen, wichtig ist eben nur, das die Reifen nicht stehend gelagert werden, damit es nicht zu Unwuchten kommt, die einem hinterher beim Fahren stören. Dunkel und vor allem trocken, sollte der Lagerort sein, so ist das Gummi gut geschützt. Es empfiehlt sich immerwieder mal, aber jetzt besonders beim Wechsel, auch ein Auge auf die Profiltiefe zu werfen. Der Gesetzgeber schreibt eine Mindestprofiltiefe von 1,6 mm vor, besser ist es aber sowohl bei Sommer- als auch bei Winterreifen, diese bei einer Tiefe von 3 mm auszutauschen. Abgefahrene Reifen können besonders bei Nässe ziehmlich ungesund sein. Ein weiterer Knackpunkt ist das Alter der Reifen, denn selbst wenn das Profil noch gut aussieht, sollte ein Reifen, der Älter als sieben Jahre ist, gegen neue Reifen ersetzt werden. Testen kann man die Profiltiefe ganz einfach mit einer 1 Euro-Münze. Taucht der goldene Rand des Euros so weit in das Profil ein, dass man es nicht mehr sehen kann, geht die Profiltiefe in Ordnung.

Auf den richtigen Luftdruck kommt es an. Die falsche Einstellung kann sich durchaus negativ auf Verschleiß, Fahrverhalten und Verbrauch auswirken. Den Luftdruck stellt man am besten an der Tankstelle im kalten Zustand ein, die richtige Menge findet man auf Aufklebern in der Türpfalz oder im Tankdeckel. Kleiner Tipp: Auf dem Aufkleber steht auch immer der Wert, wenn das Auto beladen wird, die Einstellung kann man ruhig nehmen, auch wenn das Auto nicht beladen wird. Der höhere Luftdruck im Reifen, senkt den Rollwiderstand und wirkt sich sich positiv auf die Lebensdauer und auch ein bisschen auf den Verbrauch aus.

Komische Zahlen und was bedeuten sie?

245/40 R17 91 W

  • 245: Reifenbreite in mm
  • 40 Reifenhöhe im Verhältnis zur Breite in %
  • R: steht für Radial, Form der Karkasse
  • 91, Tragfähigkeit des Reifens (Load Index)
  • W, Höchstgeschwindigkeit des Reifens, in dem Fall max. 270 km/h

Bewerten Sie den Artikel

0 Gedanken zu „Kleine Reifenkunde

  1. Hi Basti,

    hast Du super beschrieben. Zum Alter der Reifen nochmal, dies ist wirklich sehr wichtig, zum Beispiel auch beim Gebrauchtautokauf oder eben beim Kauf von gebrauchten Reifen.
    Das Alter der Reifen ist an einer vierstelligen Zahl erkennbar.

    z.B: 3209
    32= 32. Woche
    09= Jahr 2009

    Ich hoffe, dass ich dies mal richtig aufgeschnappt habe.

    Reifenwechseln muss ich übrigens noch…

    Gruß

    Heizerer

    1. Hi,

      das ist richtig aufgeschnappt. Die sogenannte DOT- Nummer gibt den Produktionszeitraum an, die Woche und das Jahr, in dem der Reifen hergestellt wurde.

  2. Hi Basti,

    hast Du super beschrieben. Zum Alter der Reifen nochmal, dies ist wirklich sehr wichtig, zum Beispiel auch beim Gebrauchtautokauf oder eben beim Kauf von gebrauchten Reifen.
    Das Alter der Reifen ist an einer vierstelligen Zahl erkennbar.

    z.B: 3209
    32= 32. Woche
    09= Jahr 2009

    Ich hoffe, dass ich dies mal richtig aufgeschnappt habe.

    Reifenwechseln muss ich übrigens noch…

    Gruß

    Heizerer

    1. Hi,

      das ist richtig aufgeschnappt. Die sogenannte DOT- Nummer gibt den Produktionszeitraum an, die Woche und das Jahr, in dem der Reifen hergestellt wurde.

  3. Man sollte noch zufügen das eine DOT Bezeichnung die Angibt das ein Reifen vor einem jahr hergestellt wurde noch als Neureifen verkauft werden kann. Natürlich darf er noch nicht montiert worden sein :)

  4. Man sollte noch zufügen das eine DOT Bezeichnung die Angibt das ein Reifen vor einem jahr hergestellt wurde noch als Neureifen verkauft werden kann. Natürlich darf er noch nicht montiert worden sein :)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


8 × drei =

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>