Kleinwagen oben ohne

In seiner Klasse war der Peugeot 207 CC einige Jahre fast allein auf weiter Flur. Nachdem die Hauptkonkurrenten Mitsubishi Colt CZC, Nissan Micra C+C und Opel Tigra Twin Top eingemottet wurden, war der CC das einzige Cabrio im Segment der Kleinwagen. Dass die Franzosen anders als die Konkurrenz an dem kleinen Cabriolet festhielten und 2010 eine Überarbeitung auf den Markt brachte, liegt auf der Hand. Auf dem deutschen Markt erwies sich das kleine Cabrio als überaus erfolgreich.

41008

Flotter Franzose oben ohne – der Peugeot 207 CC PEUGEOT Foto: © Deutschland GmbH

 

Und der kleine 207 CC ist mit seiner peugeottypischen katzenhaften Optik auch ein echter Hingucker. Die aerodynamische Motorhaube, die fast bruchlos in die stark geneigte und lange Frontscheibe übergeht, gibt dem Franzosen eine sehr sportliche und dynamische Note.

Und der Motor hält, was das Aussehen verspricht. Der 1,6-Liter-Benziner macht in dem 1.500 Kilo leichten Cabrio ordentlich Druck. In knapp 11,2 Sekunden sprintet der kleine Franzose aus dem Stand auf 100 km/h. Dass dabei im Innenraum durch verirrten Fahrtwind keine unangenehmen Verwirbelungen entstehen, ist der weit nach hinten gezogenen Frontscheibe zu verdanken.

Der Innenraum glänzt durch eine ausgewogene Mischung aus Chic und Komfort. Das dezente Grau mit vereinzelten Chromelementen gibt dem Peugeot eine elegante Note. Leider haben sich die Entwickler entschlossen, dem 207 CC eine Rückbank mit auf den Weg zu geben, auf der ein erwachsener Mensch keine Freude an der Ausfahrt hat. Auch der Kofferraum bietet bei geöffnetem Verdeck kaum Platz. Dann stehen lediglich knapp 190 Liter zur Verfügung. Bei geschlossenem Hardtop sind es immerhin noch 449 Liter.

Die Freude am Cabriolet mindert auch das Verdeck ein wenig. Knapp 25 Sekunden wartet man, bis das vollautomatische Dach nach dem Knopfdruck im Heck verschwunden ist. An die Möglichkeit, das Hardtop während der Fahrt zu öffnen, haben die Entwickler nicht gedacht. Der Peugeot 207 CC ist also kein Fahrzeug, mit dem man im Alltag große Sprünge machen kann. Für eine sommerliche Ausfahrt zum Picknick reicht es jedoch allemal. Dann macht der kleine Franzose auch richtig Spaß.

Kleinwagen oben ohne
Bewerten Sie den Artikel