Müll Biosprit

Kraftstoff aus Müll

Um vom herkömmlichen, auf fossilen Brennstoffen basierenden Kraftstoff wegzukommen, lassen sich die Entwickler einiges einfallen. Nun sind sie auf eine Möglichkeit gestoßen, die knapp zwölf Prozent des europäischen Kraftstoffbedarfs decken könnte. Mit der Spritgewinnung aus Müll würden sich gleich mehrere Probleme lösen lassen. Doch die EU will davon nichts wissen.

 Müll Biosprit

Weniger CO2 und Müll, 300.000 neue Arbeitsplätze

Die Online-Ausgabe des Spiegel zitiert eine Studie, die von mehreren Unternehmen und NGOs durchgeführt wurde. Demnach könnte der knapp zwölf Prozent des gesamten europäischen Spritverbrauchs abgedeckt werden, wenn der alle verfügbaren und geeigneten Abfälle zu Kraftstoff verarbeitet würde. Zudem würde der CO2-Ausstoß im Vergleich zu fossilen Brennstoffen um 60 Prozent gesenkt, die Müllberge verkleinert und bei der Ausschöpfung des gesamten Potentials 300.000 neue Arbeitsplätze geschaffen. Bedenken bestehen zwar, da man aus dem Debakel um den Biokraftstoff E10 gelernt hat, doch der Kraftstoff aus Müll scheint zu Zukunft zu sein.

Kraftstoffqualitätsrichtlinie soll abgeschafft werden

Doch die EU-Kommission lehnt es offenbar ab, zu investieren und Anreize für die Kraftstoffherstellung aus Müll zu schaffen. Darüber hinaus soll die Kraftstoffqualitätsrichtlinie abgeschafft werden, die die Herstellung von Biosprit und damit auch die Produktion von Kraftstoffen aus Müll fördert. Die Kommission begründet ihre Haltung damit, dass es nicht angebracht sei, nach 2020 weiterer Ziele hinsichtlich des CO2-Ausstoßes und der erneuerbaren Energien zu schaffen. Die Blockadehaltung kommt sowohl aus der EU selbst als auch aus Kanada, das Einfluss auf die Kommission nimmt, zitiert Spiegel Online einen Branchenkenner. Demnach befinden sich in Kanada große Mengen an Teersand, aus dem Öl gewonnen wird. Großbritannien hat sehr viel Geld in die aufwendige Förderung investiert.

Kraftstoff aus Müll 5.00/5 (100.00%) 1 vote

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


sieben × 8 =

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>