Kurz notiert: Gute Nachrichten für Saab

Der schwedische Autobauer Saab ist auf dem Weg der Besserung. Die chinesischen Unternehmen Pang Da und Youngman, übernehmen den angeschlagenen Konzern und schiessen 700 Millionen Euro in die Wiederaufnahme der Produktion. Im Werk in Trollhättan werden also in absehbarer Zeit wieder Autos gabaut. Ebenso wollen die Chinesen auf dem eigenen Markt Fahrzeuge produzieren und in China absetzten, gleiches gilt auch für den Export kommender Modelle von Saab. Die Aus des Autoherstellers, sollte damit abgewendet sein.

Kurz notiert: Gute Nachrichten für Saab
Bewerten Sie den Artikel