Leasingrückläufer – das perfekte Auto?

Thorben Wengert / Pixelio.de

Thorben Wengert / Pixelio.de

Der perfekte Gebrauchtwagen sieht für jeden anders aus. Doch in der Regel wird eine gute Ausstattung, relativ niedriger Kilometerstand, und ein lückeloses Checkheft erwartet. Innen, wie außen sollte der Wagen außerdem gepflegt sein und selbstverständlich soll der Gebrauchte gut in Schuss sein. Der Preis? Der sollte auch nicht all zu hoch ausfallen. Doch wo findet man so ein Auto? Viele Händler bieten ihre Leasingrückläufer zu günstigen Preisen auch für Privatkunden an. Diese Autos erfüllen praktisch alle vorhin genannten Kriterien.

 

Was sind Leasingrückläufer überhaupt?

Heutzutage werden Fahrzeuge häufig nur geleast, aber nicht gekauft. Oft handelt es sich bei den Leasingrückläufern um Dienstwagen von Firmen oder Behörden. Nach Ablauf der Leasingzeit haben Kunden zwei Möglichkeiten. Sie geben das Fahrzeug an den Händler zurück, oder sie zahlen den Restwert und kaufen den Wagen. Da der Restbetrag in der Regel recht hoch ausfällt, entscheidet man sich eher für die Rückgabe. Ein neues Auto kann direkt im Anschluss geleast werden. Der Vorteil ist, dass man immer ein neues Fahrzeug fährt. Aktuellste Modellreihe, top Ausstattung inklusive.

 

Wo Sie Ihren perfekten Gebrauchtwagen finden

Autohäuser und Gebrauchtwagenhändler bieten immer wieder Leasingrückläufer zu günstigen Konditionen an. Ihr Vorteil dabei ist, dass die Fahrzeuge tatsächlich ein lückenloses Checkheft und eine top Ausstattung haben. Außerdem ist der Kilometerstand in der Regel relativ niedrig. Bevor Leasingrückläufer als Gebrauchtwagen verkauft werden, werden sie auf Herz und Nieren geprüft. Sie können sicher sein, dass Sie ein Fahrzeug erwerben, das in einem perfekten Zustand ist, fast in Neuwagen Qualität.

Bewerten Sie den Artikel