Mercedes 230 / W124 und der Auspuff

Hallo! Die nachfolgende Geschichte passiert, wenn Nachbarn wissen, daß man Autoschrauber ist. Bin gerade nach hause gekommen, als es klingelt und mein Nachbar Henry an der Tür steht. „Hallo Ralf, du mußt dir mal meinen Mercedes anseh’n! Ich glaub‘ der Auspuff ist hin!“

Während ich mir Essen mache geht die Fragerei los: Was ist passiert, welche Symptome, Fahrzeugtyp, … Wenigstens hat er ein halbwegs gängiges Model: E-Klasse, Mercedes 230/W124. Die Symptome deuten schon auf den Auspuff-Endbereich aber unter den Daimler krabbeln bleibt mir wohl nicht erspart. Gesagt, getan! Schon die kurze Fahrt in die Garage spricht Bände …

Als ich unterm Wagen liege, fallen mir zuerst ein paar Zweige auf, die sich in den Resten der Auspuffschelle verhakt haben. Dann ergibt sich auch schnell der Gesamtschaden. Offensichtlich dachte er, ein E-Klasse Mercedes sei ein Geländewagen. Hinter dem Katalysator ist nicht mehr viel vom Auspuff zu gebrauchen. Das Mittelrohr ist aus der Schelle gerissen und verbogen, und der Endtopf weist einen Riss auf. Auch die Aufhängungen sehen nicht mehr gut aus. Dabei hatte er noch richtig Glück, daß ihm nicht die komplette Auspuffanlage abgerissen ist! Davor sieht alles noch gut fest und aus. Ich baue ihm die defekten Teile aus und erkläre ihm, worauf er beim Ersatzteilkauf achten soll: einmal Mittel- und Endstück incl. Montagebauteile, für E-Klasse Mercedes 230, Baureihe W124 und 92er Baujahr, und bitte keine Billigware, bei der die Aufhängungen „Pi mal Daumen“ angepunktet und statt Blech „Staniol“ gefaltet wurde. Als kleinen Tip gab ich ihm noch die Empfehlung, sich doch vorher im Internet zu erkundigen. Mit den Stichworten „Mercedes E-Klasse“ oder „Mercedes 230 / W124“ o.ä., sowie „Auspuff“ findet er bestimmt schnell Angebote und Preisvergleiche.

Jetzt habe ich aber ersteinmal Feierabend!

4 Tage später stand Henry wieder vor meiner Tür und strahlte über beide Backen. Er hätte für nicht einmal 100,-€ alles für seinen 230er bekommen und ob ich es ihm gleich einbauen könne. – Warum nicht schon vorgestern? Dann hätte ich jetzt am Wochenende meine Ruhe, denke ich. Aber was macht man nicht alles für die liebe Nachbarschaft.

Was er da angeschleppt hat, sieht fast nach original Mercedes- Ersatzteilen aus. Nur die Aufkleber sind anders. Klingt solide, Gewicht stimmt, Aufhängungen passen, Montagematerial komplett – dann kann es ja losgehen. Wenn man weiß, wie’s geht, ist das montieren der Auspuffanlage beim E-Klasse Mercedes ein „Kinderspiel“. Steckverbindungen und Schrauben mit Kupferpaste eingesetzt hilft auch noch bei späterer Demontage.

Zum Schluß hatten wir dann noch genug Zeit, die gelungene Reparatur seines Mercedes 230 bis zum Mittag zu begießen. Das hatte sich für uns beide gelohnt!

Mercedes 230 / W124 und der Auspuff
Bewerten Sie den Artikel