Mit dem Fahrzeug überschlagen

Erich Kasten / pixelio.de

Manchmal kommt es bei einer Fahrt mit dem Pkw zu einem Verkehrsunfall. Nicht immer sind es nur Auffahrunfälle mit leichten Schäden. Hin und wieder kommt es auch vor, dass sich das Fahrzeug bei einem Verkehrsunfall überschlägt. Hängt dann der Fahrer bzw. die Insassen eines Fahrzeuges kopfüber in dem Sicherheitsgurt, ist Vorsicht geboten. Denn würde er einfach den Gurt lösen, könnte  es zu einem unkontrolliertem Fall kommen und damit zu Verletzungen im Kopf und Halswirbelbereich. Deshalb sollt sich der Fahrer bzw. die Insassen des Fahrzeuges  zunächst einmal im Fahrzeuginnenraum orientieren. Um sich dann vom Gurt zu befreien, sollten sie ihre Hände gegen das Dach stemmen und ihre Füße gegen das Armaturenbrett. Dadurch wird der Sicherheitsgurt im Beckenbereich entlastet. Jetzt kann mit einer Hand der Gurt geöffnet werden. Ist der Körper vom Gurt befreit, kann langsam der Beindruck auf das Armaturenbrett gelöst werden. Vorsichtig sollte die Person sich jetzt über die Schulter und Arme zur Wagenmitte hin abrollen. Sind die Türen des Fahrzeuges nicht verklemmt, kann der Wagen verlassen werden. Hierbei sollte darauf geachtet werden, dass die Person das Auto nicht unbedingt zur Straßenverkehrsseite verlässt. Befinden sich noch mehr Personen im Fahrzeug, sollte ihnen geholfen werden, das Fahrzeug zu verlassen. Sind Personen verletzt, muss umgehend der Rettungsdienst verständigt werden. Ferner ist es wichtig die Unfallstelle mit einem Warndreieck abzusichern.

Bewerten Sie den Artikel

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


zwei × 4 =

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>