Mit neuem Namen, der VW CC

Rund vier Jahre nach seiner Markteinführung, wird der VW Passat CC gründlich überarbeitet. Ende November wird das neue Auto vorgestellt und die erste wesentliche Änderung sichtbar. Sie betrifft aber weniger die Optik, sondern den Namen des Schönlings. Der VW Passat CC, schüttelt nämlich das “Passat” aus seinem Namen und heißt nur noch VW CC und wird mit neuer Optik und Technik, Ende des Monats auf der Los Angeles Auto Show präsentiert. Der VW CC soll in Zukunft die Rolle eines Bindeglieds zwischen Passat und VW Phaeton übernehmen. Mit dem Passat hat der neue VW CC auch nicht mehr wirklich viel zu tun, ganz im Gegenteil. Er ist eine Oberklasse-Limousine durch und durch und besticht mit einer eleganten Coupéhaften Linie. Auffälligste Änderungen sind an Front und Heck des VW CC sichtbar, die Scheinwerfer sind neu, ebenso die Schürze und auch an die Heckpartie, hat man in Wolfsburg Hand angelegt. Neue Stoßfänger und eckigere Heckleuchten mit LED-Technik, werten das Hinterteil des VW CC auf. Zusätzlich fallen beim neuen Modell die Seitenschweller stärker aus, als beim Vorgänger. Das Interieur des VW CC, blieb bis auf wenige Details unangetastet, ein neues Klimabedienteil, eine edle Analoguhr und neue Farben, sind in den Innenraum eingezogen. Überarbeitet wurde auch die Grundausstattung des VW CC. Serienmäßig sind jetzt neben Bi-Xenon-Scheinwerfern, auch ein Müdigkeitswarner und ein CD-Radio. Beim “Alten” bleibt dagegen alles bei der Auswahl der Antriebe, als Benzinmotoren stehen zur Auswahl: Der 1.8 TSI mit 160 PS, der 2.0 TSI mit 210 PS und der 3,6l V6 mit 310 PS.Letzterer verfügt zudem über den 4Motion Allradantrieb. Dieselmotoren: Zweimal 2l TDI mit 140- und 170 PS. Den Allradantrieb gibt es auch für die Diesel und das optional erhältliche DSG-Getriebe für alle Varianten. Ab Januar 2012 ist der VW CC zu haben, die Preise sind allerdings noch nicht bekannt, dürften sich aber an den alten Preisen orientieren. Der VW Passat CC, war zu einem Einstiegspreis von 30.500 Euro erhältlich.

Bewerten Sie den Artikel

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


sechs × = 18

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>