Neues Cabriolet mitten im Winter

Die Fahrzeughersteller versuchen natürlich, zu Beginn der neuen Cabrio-Saison ihre Fahrzeuge als erste unter die Autofahrer zu bringen. Doch im kommenden Jahr wird wohl kein Hersteller Audi toppen können. Die Ingolstädter wollen nicht erst den Start der Saison abwarten, sondern bringen das neue A3 Cabrio bereits auf den Markt, wenn noch Eis und Schnee die Straßen beherrschen.

77341

Anfang 2014 kommt der Nachfolger des A3 Cabrio – mitten im Winter Foto: © Hartmut910/pixelio.de

 

Mit Klimaautomatik ohne Schnupfen durch den Winter

Bereits kurz nach dem Jahreswechsel soll das knapp 32.000 Euro teure Cabriolet bei den Händlern stehen. Ok, ein Cabrio mit Hardtop ist mittlerweile so gut konstruiert, dass es problemlos über den Winter gefahren werden kann, sollte man meinen. Doch weit gefehlt. Der neue A3 soll ebenso wie sein Vorgänger eine Stoffmütze bekommen. Doch Audi hat sich etwas einfallen lassen, damit der Fahrer auch bei sibirischen Temperaturen nicht am Sitz festfriert. Die Klimaautomatik, der Nackenföhn und die Sitzheizung sorgen auch bei Minusgraden für einen angenehmen Innenraum. Zudem soll das Verdeck hervorragend Kälte und Lärm draußen halten.

Höheres Platzangebot

Aus dem Cabrio, das einst auf dem kleinen dreitürigen A3 basierte, haben die Entwickler einiges gemacht. Das neue A3 Cabrio basiert nun auf der Limousine, wodurch das Platzangebot deutlich steigt. Mit 4,42 Metern ist das neue Modell 20 Zentimeter länger als sein Vorgänger. Auch der gestreckte Radstand sorgt für mehr Beinfreiheit im Fond um Platz im Kofferraum. Mit 287 Litern ist der Stauraum 60 Liter größer als beim Vorgänger und für ein Cabriolet recht respektabel. Und auch bei heruntergeklapptem Verdeck ändert sich nicht allzu viel am Platzangebot.

Sportliche Motorenpalette

Auch der Motor verheißt einiges. Das neue A3 Cabriolet soll mit einem 1,8-Liter-Turbo daherkommen. Seine Leistung von 180 PS verspricht sportliche Touren in der Sommerfrische. Allerdings ist dies der leistungsstärkste Antrieb im neuen A3. Darüber hinaus haben die Entwickler von Audi einen 1,4-Liter-Benziner eingebaut, der eine Leistung von immer noch flotten 140 PS erbringt. Für sommerliche Vielfahrer hat Audi einen 2,0-TDI mit 150 PS im Angebot. Ein günstigerer 125-PS-Antrieb ist derzeit noch in Planung.

Bewerten Sie den Artikel

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


fünf + = 13

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>