22710

Neuwagenkrise: Rabattschlacht in vollem Gange

Die Neuwagenkrise macht den Fahrzeugherstellern schwer zu schaffen. Nach einem kurzen Hoffnungsschimmer im Juni ist der Status Quo wieder eingetreten. Besonders hart traf es den Fahrzeughersteller Volkswagen, dessen Neuwagenflotte zu einem großen Teil durch einen sommerlichen Hagelsturm so schwer beschädigt wurde, dass er in Lieferschwierigkeiten geriet. Die Konzerne versuchen derzeit mit allen möglichen Mitteln, ihre Fahrzeuge an den Kunden zu bringen, locken mit hohen Rabatten und versuchen, sich gegenseitig zu unterbieten. Die Rabattschlacht ist in vollem Gange.

22710

Derzeit locken die Fahrzeughändler mit hohen Rabatten für ihre Neuwagen Foto: © Thorben Wengert/pixelio.de

 

Davon profitieren wieder die Autokäufer. Der Rabattindex von CAR ist mit 134 Zählern auf dem bislang höchsten Stand. Und derzeit gibt es Ferdinand Dudenhöffer zufolge keine Anzeichen auf eine Besserung der Lage. Aus insgesamt 465 Sonderaktionen errechneten die Experten von CAR den Kundenvorteil. Dieser stieg demnach auf fast 13 Prozent. Auch der Anteil der Neufahrzeuge, die von den Fahrzeugherstellern selbst angemeldet wurden, stieg und beträgt nun knapp ein Drittel.

Allerdings sollten die Autokäufer vorsichtig sein. Die günstigen Angebote sind zwar äußerst verlockend. Doch durch die Rabatte und die Eigenzulassungen schmälern auch den Wiederverkaufswert des Fahrzeugs. Und derzeit sind die deutschen Autokäufer auch noch sehr zurückhaltend. Ein Grund ist natürlich die anhaltende Krise auf dem Markt der Neufahrzeuge. Hinzu kommt die politische Unsicherheit im Hinblick auf die künftige Zusammensetzung der Regierung. Eine schwarz-grüne Koalition könnte sich negativer auf den Markt auswirken.

Darüber hinaus besteht seit einigen Jahren ein strukturelles Problem. Vor allem die jungen Menschen in den Ballungszentren und Großstädten verzichten zunehmend auf ein eigenes Fahrzeug. Ein Rätsel, das die Fahrzeughersteller wohl noch einige Zeit beschäftigen wird.

Bewerten Sie den Artikel

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


fünf − 2 =

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>