Nicht auf der Strecke bleiben – Tipps zum Anschleppen & Abschleppen

Wir schleppe ich ein Fahrzeug abHin und wieder kommt es vor, dass ein Fahrzeug nicht anspringt oder das die Funktion während der Fahrt ausfällt. In solchen Fällen kann das Kraftfahrzeug angeschleppt oder abgeschleppt werden.

Springt das Auto nicht an, weil zum Beispiel die Batterie zu schwach ist, kann es angeschleppt werden. Das bedeutet, das Fahrzeug wird von einem anderen Fahrzeug gezogen bis der Motor die Funktion wieder aufnimmt. Hierfür werden beim Anschleppen beide Fahrzeuge durch ein Abschleppseil oder eine Abschleppstange verbunden. Ein Anschieben oder Anschleppen ist nur bei Fahrzeugen mit Schaltgetriebe möglich. Bei Automatikfahrzeuge ist die Methode ausgeschlossen. Vor dem Anschleppen sollte das Fahrzeug mit der Panne erst einmal abkühlen, da sonst in den warmen Katalysator unverbrannter Kraftstoff geraten kann und diesen funktionsunfähig macht. Damit die Lenksperre nicht während des Anschleppens die Lenkung blockiert, muss die Zündung eingeschaltet sein. Weiterhin ist darauf zu achten, während des Anschleppens die Warnblinkanlage einzuschalten. Dann kann das ziehende Fahrzeug langsam anfahren. Das Seil sollte während des Anschleppens immer gespannt sein. Unnötiges Bremsen seitens des Anzuschleppenden muss unbedingt vermieden werden, um Schäden am vorausfahrenden Fahrzeug zu vermeiden. Anschließend die Kupplung betätigen und den zweiten Gang einlegen. Bei einer Geschwindigkeit von 20 – 30 km/h kann vorsichtig ausgekuppelt und Gas gegeben werden. War der Anschleppversuch erfolgreich, sollte  sofort wieder ausgekuppelt werden. Weiterhin aber vorsichtig das Gaspedal betätigen. Jetzt sollte dem vorausfahrenden Fahrer signalisiert werden, dass die Starthilfe erfolgreich war und gestoppt werden kann. Ist der Grund des Anschleppens eine leere Batterie gewesen, sollte der Motor jetzt nicht abgeschaltet werden, damit ein selbständiges Aufladen der Lichtmaschine möglich ist. So ein Abschleppvorgang setzt ein gutes Reaktionsvermögen und viel Geschick beider Autofahrer voraus. Schon bei der kleinsten Unachtsamkeit kann es zu einer Beschädigung der Abschleppstange oder zu einem Auffahrunfall kommen.

In manchen Fällen kann ein Fahrzeug aber nur noch abgeschleppt werden. Ein Anschleppen oder auch eine Reparatur vor Ort sind nicht möglich. In so einem Fall kann das Kraftfahrzeug nur noch für das Abschleppen vorbereitet werden.

An fast allen Fahrzeugen befinden sich vorne und hinten Abschleppösen. Bei einigen Modellen sind sie dezent hinter einer Verkleidung versteckt und bei anderen wiederum befinden sie sich beim Bordwerkzeug im Kofferraumboden. Hierfür versteckt sich das Gewinde hinter einer Plastikkappe. Eine Anleitung für den korrekten Einbau befindet sich in der Regel in der Betriebsanleitung des Fahrzeugs. Zum sicheren Abschleppen ist ein Abschleppseil oder eine Abschleppstange erforderlich. Für den Notfall sollte der Fahrer immer geeignetes Abschleppzubehör im Kraftfahrzeug dabei haben. Beim abzuschleppenden Fahrzeug sollte bei einem Automatikgetriebe der Hebel auf „Neutral“ stehen oder bei einem Schaltgetriebe keinen Gang eingelegt haben. Damit das elektrische Zubehör, wie Blinker, Hupe, Bremslichter oder ähnliches während des Abschleppens voll funktionsfähig sind, sollte die Zündung eingestellt sein. Somit ist auch ein Blockieren der Lenkradsperre ausgeschlossen. Sollte die Elektrik nicht mehr funktionieren, muss dem nachfolgenden Verkehr per Hand der Richtungswechsel signalisiert werden.  Ein Fahrzeug, das abgeschleppt wird, lenkt sich anders, da die Servolenkung nicht aktiv ist. Der Fahrer benötigt also einen höheren Kraftaufwand. Weiterhin ist die Bremswirkung nicht die gleiche, da der Bremskraftverstärker ebenfalls nicht im Betrieb ist. Der Fahrer muss auch hier mehr Kraft aufwenden und mit einem wesentlich längeren Bremsweg rechnen. Ist die Bremsanlage des abzuschleppenden Fahrzeuges funktionsuntüchtig, ist die Verwendung einer festen Abschleppstange unabdingbar. Aus Sicherheitsgründen und um die anderen Verkehrsteilnehmer auf die Abschleppaktion aufmerksam zu machen, sollte an beiden Fahrzeugen die Warnblinkanlage eingeschaltet sein.

Wird ein Kraftfahrzeug nach einer Panne auf der Autobahn abgeschleppt, muss die Autobahn an der nächsten Ausfahrt verlassen werden. Ist das Fahrzeug außerhalb der Autobahn liegengeblieben, darf die Abschleppfahrt nicht auf die Autobahn führen. Krafträder dürfen generell nicht abgeschleppt werden.

Bei Unsicherheit oder im Notfall sollte ein Abschleppdienst in Anspruch genommen werden.

Bewerten Sie den Artikel

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


6 × fünf =

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>